Originaltitel: AL BERTO

Portugal 2017, 109 min
Label: Pro Fun

Genre: Drama, Schwul-Lesbisch, Liebe

Darsteller: Ricardo Teixeira, José Pimentao

Regie: Vicente Alves Do Ó

Al Berto

Das Licht in diesem Film! Das ist wirklich toll, so ein Almodóvar-Licht. Und der spanische Kollege hätte mit Sicherheit auch einen leidenschaftlicheren Film aus dem Thema gemacht als Vicente Alves Do Ó. Denn es geht um Leidenschaft in AL BERTO – für schöne Körper, freie Liebe und vor allem für die Poesie, erzählt der Film doch von Alberto Tavares, einem großen Lyriker Portugals. Angesiedelt in der Zeit nach der Nelkenrevolution müssen die Menschen im Fischerdorf, in das Alberto nach dem Exil in Brüssel zurückkehrt, Freiheit erst lernen, sie lehnen den libertären Lebensstil des schwulen Künstlers und seiner Gefolgschaft ab. Im Zentrum des Films steht die Liebe Albertos zu Joao, die kaum zu kittende Brüche bekommt, da helfen die schönsten Rimbaud-Abende im Palacio des Schönlings nicht.

Die Bürde der unterschiedlichen Herkunft wird kurz angerissen, die erotischen Momente sind zaghaft, auch wenn der Film so tut, als wären sie mehr. Überhaupt ist AL BERTO öfter ein Hätte als ein Ist, Überdeutliches wie das Verwüsten eines Buchladens ist fürs Verstehen nicht notwendig, dazu gesellt sich Schlaumeierei, wenn eine junge Literatin schon in den 70ern sagen darf, daß Bob Dylan den Nobelpreis kriegen sollte. Aber das Licht, das ist schon toll ...

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.