Originaltitel: PUEN

Thailand 2007, 110 min
Label: Pro Fun

Genre: Drama, Liebe, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Suchao Pongwilai, Arucha Tosawart

Regie: Poj Arnon

Bangkok Love Story

Niieeddliiiich! Da wird einem doch zu Beginn angetragen, den Film bitte mit eigenen Sinnen zu beurteilen. Wie denn auch sonst? Doch diese persönliche Zuwendung paßt zu diesem Musterstück an zuckersüßem asiatischen Kino, zu dieser herzrührenden Ballade über eine fast unmögliche Liebe zwischen zwei unterschiedlichen Männern. Der eine Killer, der andere das Auftragsopfer. Es kommt ganz anders, als es die Mission vorsah, schon bald sind die beiden auf der Flucht. Sehr sexy übrigens, in Handschellen. Da der böse, aber schwer attraktive Mehk verletzt ist, muß ihn Itt pflegen, wozu eine erotische Ganzkörperwäsche nun mal gehört. Und schon geht’s los, dieses Hin und Her, der erste Kuß, der erste Fick und keine Idee, wie es weitergeht ...

Herrlich, dieses entzückende Werk des Hyperkitsches, das genau weiß, wann Klaviermusik kommen muß - nämlich immer, weil doch der gesamte Film sich breit auf die Gefühlstastatur klatscht. Auch thematisch wird alles abgegrast: von der Mafia über HIV, über Rassismus bis bedingungslose Liebe. Dann weiß der Regisseur auch noch, daß nicht wichtig ist, wen man liebt, sondern wie man liebt. Seufz ...

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.