Originaltitel: BIRDSONG

GB 2012, 177 min
Label: Koch Media

Genre: Drama, Liebe, Kriegsfilm

Darsteller: Eddie Redmayne, Clémence Poésy, Matthew Goode, Laurent Lafitte

Regie: Philip Martin

Birdsong

Keine Frage, Eddie Redmayne hat einen wohlverdienten Lauf, der Mime ist eines der spannendsten Gesichter der Zeit. Da versteht man, wenn länger Abgedrehtes aus Regalen gezerrt wird, mögen muß man es deswegen nicht, womit wir mitten in BIRDSONG sind, einer auf drei Stunden ausgedehnten Erster-Weltkrieg-Schmonzette. Redmayne spielt den Engländer Stephen, der sich in Frankreich in eine Frau verliebt, die bereits mit dem Fabrikbesitzer René liiert ist. Zuerst zeichnet der sensible Knabe die Holde, schließlich flüstert er ihr, daß er sie nachts weinen höre, bald darauf zerwühlen sie die Laken, was ein gutes Ende hätte, würden die doofen Deutschen nicht den Krieg anzetteln.

BIRDSONG ist ein Lied mit zu vielen Strophen, dessen Versmaß vom sensiblen Zeichner nicht zu dem vom kalten Kriegshund passen will. Ein zu deutlicher Versuch, den Zauber von IN THE MOOD FOR LOVE einzufangen, mit langen, sehr langen Blicken, die einen trotzdem kalt lassen. Regisseur Philip Martin verzettelt sich vollends, als Stephen nach dem Krieg die Angebetene aufsucht. Dies ist derart anämisch erzählt, daß man gezwungen ist, auf viel zu moderne Frisuren und den unbeholfenen Schnitt zwischen Prachtschloß und Schützengraben zu achten. Spaß bereitet allein jene Erkenntnis: Wenn das Weib mal wieder böse war, hilft nur noch Holzhacken.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen: