Originaltitel: DAYS OF BEING WILD

HK 1990, 90 min
Label: Alamode

Genre: Drama, Liebe, Poesie

Darsteller: Leslie Cheung, Maggie Cheung, Andy Lau

Regie: Wong Kar-wai

Days Of Being Wild

In den ersten Momenten, wenn sein unvergleichbarer Mund, dieser knieerweichende Blick und schwerelose Gang zu sehen sind, wird klar: Er fehlt. Leslie Cheung, der sich 2003 zu früh aus dem Leben verabschiedet hat, spielt im zweiten Film des Leinwandmagiers Kar-wai eine eher unsympathische Figur. Yuddy ist ein wohlhabender Rumtreiber, ein Playboy, ein familienloser Junge. Nach Manila wird es ihn treiben, da er seine Mutter finden will. Sie wird auch diesmal keinen Blick für ihn haben ... Cheung reißt diesen Film durch seine Lässigkeit an sich, was auch darin Ausdruck findet, wie er im weißen Unterhemd vor einem Spiegel tanzt, wie er ein von Maggie Cheung gegebenes ätherischen Wesen anmacht "Du wirst heute nacht von mir träumen".

In seinem Film zückt Kar-wai bereits eine Vielzahl seiner ihn auszeichnenden Trümpfe: immer in den sprachlosen Momenten die an Latin erinnernde Musik, die im Zeitraffer aneinander vorbeischwebenden Liebenden, den häufigen und dabei sinnvollen Einsatz der Off-Stimme und hier erstmalig die waghalsigen Bilder Christopher Doyles.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.