Originaltitel: ESCAPE FROM NEW YORK

USA 1981, 95 min
Label: Constantin

Genre: Action, Kult

Darsteller: Kurt Russell, Ernest Borgnine

Regie: John Carpenter

Die Klapperschlange

Die Pet Shop Boys sagten jüngst, daß man die Krise nicht wegshoppen könne. Stimmt schon, die 80er aber kann man auch nicht „weghören.“ Sie verraten sich schnell, hier nämlich durch die Anschläge des Carpenterschen Casio-Keyboards, das für den Soundtrack herhalten mußte. Und doch sollte man sich den Film wieder mal ansehen, weil er trotz aller B-Movie-Couleur originell und original ist. Was bald passé ist, wenn man die Ankündigung des unnötigen Remakes ernst nimmt. Womit wir wieder bei der Krise wären ...

Anyway, Kurt Russell ist Snake, ein Inhaftierter in einem totalitären Zukunftsamerika, ein Kraftpaket mit Augenklappe, Lederweste, engen Jeans und Blue-System-Gedächtnisfrise. Snake soll den Präsidenten aus einer mißlichen Lage befreien. Letztendlich aber ist die Handlung auch marginal, hier geht es eher um die Rolle des Individuums und das Beschreiben einer düsteren Was-wäre-wenn?-Stimmung. Das guckt sich ganz gut, regt auch zum Schmunzeln an, weil der Film sich sehr modern gebiert mit all dem Sicherheitsschnickschnack. Wer es mit einem Augenzwinkern angeht, bekommt in jedem Fall solide Unterhaltung und erkennt, daß Luc Besson vor DAS FÜNFTE ELEMENT den Schinken mehrfach gesehen haben muß.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.