Originaltitel: CITY BENEATH THE SEE

USA 1952, 84 min
Label: Koch Media

Genre: Drama

Darsteller: Anthony Quinn

Regie: Butt Boetticher

Die Stadt unter dem Meer

Butt Boetticher, Spezialist für schnörkellose Western, wagte sich mit diesem gepflegten Unterhaltungsfilm um die Probe einer Freundschaft auf die hohe See und ging nicht baden. Das Unterfangen konnte auch allein durch die typengerechte Besetzung nicht schief gehen, meint man, wenn man Anthony Quinn als leicht prolligen Macho und Robert Ryan als wortgewandten Charmeur in den Rollen der Tiefseetaucher Tony und Brad beobachtet. Sie werden angeheuert, einen Schatz zu bergen, stoßen auf die gesunkene Stadt Port Royal und erkennen bald, daß sich weder der Reederei-Typ Trevor noch sie selbst am Ende der Wahrheit verpflichtet fühlen.

Die Zutaten sind die üblichen der damaligen Zeit, wenn es sich nicht grad um ein prestigeträchtiges Historienprojekt handelte: ein bißchen Studiodreh statt echter Wellen, das gesunkene Schiff in der untergegangenen mystischen Stadt sieht auch nach Pappmaché aus, dabei gibt es genau so viel Spannung und Dramatisches, daß man das Improvisierte freundlich durchwinkt. Entschädigt wird man mit handfesten Keilereien, stolzen Frauenzimmern und ein bißchen Witz in warmglänzendem Technicolor.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.