Originaltitel: 3 GARÇONS, 1 FILLE, 2 MARRIAGES

F/Belgien 2003, 85 min
Label: Salzgeber

Genre: Komödie, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Olivier Struk, Julie Gayet

Regie: Stéphane Clavier

Drei Jungs, ein Mädchen, zwei Hochzeiten

Der Titel suggeriert eine Konzeptkomödie, zu lachen gibt es indes recht wenig, weil der Film von Stéphane Clavier ständig zwischen augenrollender Überdrehtheit und allzu ausgelutschtem Plot mäandert. Allein die Ausgangskonstellation birgt Potential – Dan und Laurent, beste Freunde, der eine schwul, der andere nicht. Plötzlich kommt eine Frau ins Spiel (die als Lichtblick des Films von der zauberhaften Julie Gayet gespielt wird), Dan verliebt sich in Camille, die Probleme gehen los – weil Laurent nicht loslassen kann. Und schon dreht der Knabe am Sender ...

Was nicht witzig ist, nicht mitreißen kann, was nur nervt, weil der Typ widerlich ist: Hysterisch, laut, zickig, und ständig kommt so blödes Zeug aus dem nach unten gezogenen Frustmund. Allein die Frisur, der tuntige Schmuck, die langen Hemdskragen – das ist so Bad-Taste-80ies, so altbacken, das durchzieht den ganzen Film. Auch in den Erzählnebensträngen geht es gestrig zu: Das übliche schwierige Kennenlernen der Eltern von Camille und Dan – zum Gähnen oft gesehen, das möchtegern-liberale Gesabbel über sexuelle Spielarten – abgehakt! Und wenn am Ende die Männer dann auch noch „tanzen“, dann ist dies der Dolchstoß akuten Fremdschämens.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.