Originaltitel: ELLOS VOLVIERON

Argentinien 2014, 96 min
Label: CMV

Genre: Drama, Thriller, Horror

Darsteller: Lauro Veron, Camila Cruz

Regie: Iván Noel

Ellos volvieron

Es scheint, als hätte Iván Noel nach seinem saftigen Dracula-Ausflug LIMBO einfach weitergedreht – in fast identischem Setting, mit selbem Cast und mal wieder in eher übersinnlicher Attitüde. Doch anders als beim Vorgängerfilm erzählt er düsterer, mystischer, dabei auch verhaltener durch Stimmungsbilder, naturalistische Einsprengsel, Andeutungen und verzerrte Rückblenden. Drei Kinder sind verschwunden, als sie zurückkehren, sind sie verstümmelt im Genitalbereich, alles deutet auf ein schweres Sexualverbrechen, das irgendwie im Zusammenhang mit dem alten verlassenen Hospital steht. Die Kinder kann man nicht befragen, sie sind verstummt.

Noel erzählt von einer großen Apathie, einer tiefen Traurigkeit hinter dunklen Augenringen, er blickt in zerrüttete Familien, korrupte Politiker- und Justizkreise, verrennt sich dabei ein wenig als Geschichtserklärer mit Querverweisen zur Euthanasie in der Nazizeit und übt sich etwas ungelenk als Interpret der Thesen Hannah Arendts über das banale Alltagsböse. Daß sich schließlich alle Rätselhaftigkeit der durchaus faszinierend gehaltenen Geschichte über ein verkrachtes Erwachsenwerden in einer Untotenmär entlädt, ist zwar reichlich wüst, sieht aber in jeden Moment gut aus.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen: