Originaltitel: FIN DE SIGLO

Argentinien 2019, 84 min
Label: Pro Fun

Genre: Drama, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Juan Barberini, Ramon Pujol

Regie: Lucio Castro

End Of The Century

Ein „Hola“ vom Balkon, eine charmante Aufforderung, doch nach oben zu kommen – schon treffen sich Schriftsteller Ocho und Filmemacher Javi in der Airbnb-Bleibe in Barcelona zum Bierchen und Sex. Und von Beginn an herrscht eine Vertrautheit zwischen den beiden, als würden sie sich bereits länger kennen ...

Daß Lucio Castros mit Verlaub etwas waghalsige Klammer trotz der kaum veränderten Äußerlichkeit der Männer glaubwürdig ist und tatsächlich greift, liegt in der stillen Reife seiner Erzählkunst. 45 Jahre mußte Castro werden, um sich nach Kurzfilmen an diesen beeindruckenden Blick ins Leben zu wagen. Zwei Biographien, die richtige Entscheidungen und falsches Abbiegen implizieren, die Gewohnheiten und Aversionen umkehren lassen. Castro erzählt von einem Wiedergang auf beinahe philosophische, immer jedoch sehr spielerische Weise, man erliegt schnell dem Charme dieses immanenten „Was hätte alles sein können“, der Sex ist dabei unverkrampft gefilmt, die Typen mit ihren Eigenarten sympathisch. So kann modernes queeres Kino aussehen: klug und sinnlich.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen: