Originaltitel: AMATOR/PRZYPADEK

1979/1981, 108/114 min
Label: Absolut Medien

Genre: Drama

Darsteller: Jerzy Stuhr, Boguslaw Linda

Regie: Krzysztof Kieslowski

Kieslowski-Box

Die vorliegenden Filme markieren den Beginn Kieslowskis internationaler Karriere und untermauern seinen Status als wohl bedeutendster Filmemacher Polen - neben Andrzej Wajda. Sie bedeuteten aber auch den Anfang ständiger Querelen mit den Zensurbehörden der polnischen Regierung, denn Kieslowski nimmt - trotz dezenter Mittel - kein Blatt vor den Mund, weshalb er beargwöhnt und ein Teil seines Werkes verboten wurde. DER ZUFALL MÖGLICHERWEISE zum Beispiel, in dem es in dreimal durchgespielten und anders endenden Varianten im Lebenslauf eines Karrieristen um Parteigehorsam, Freiheit, Kritik an den Zuständen, um Spitzel, Arbeitslager und Verrat geht. Dramaturgisch nicht Kieslowskis bester, aber vielleicht sein mutigster Film.

DER FILMAMATEUR erzählt von einem kamerabegeisterter Arbeiter, der vom Fabrikfilmer zum Festivalgewinner und schließlich durch filmischen Realismus zum Aufrührer wird. Auch hier geht es um den Verfall des Systems, um Zensur, über das Funktionieren in der Gesellschaft. Kieslowski blickt wie in vielen seiner frühen Filme dabei tief in den Kern des zusammenbrechenden Polens.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.