CH 2018, 119 min
Label: Pro Fun

Genre: Drama, Liebe, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Max Hubacher, Aaron Altaras

Regie: Marcel Gisler

Mario

„Er ist ab heute einer von uns!“ Pustekuchen, denn Leon, Fußballer aus Hannover, wird gewiß nie richtig zum Team der Schweizer Regionalkicker mit Aufstiegsträumen gehören. Keiner weiß es besser als der hübsche Kerl selbst, und einer ahnt es beim Tausch erster Blicke ebenso: Mario, der hoffnungsvollste Spieler der Mannschaft. Doch warum? Weil Leon zur ehrlichen Haut taugt, und als die Gefühle zu Mario stärker werden, und die Begierde über einen flüchtigen Kuß wächst, da wäre er kampfesbereit, sich den zunehmenden Gerüchten zu stellen, dem Mobbing in der Kabine etwas entgegenzusetzen. Mario indes ist überhaupt nicht so weit ...

Über erhaschte Blicke, zarte Berührungen und zunehmende Anziehung erzählt Marcel Gisler eine Tabugeschichte – Schwulsein unter Fußballern. Auch wenn er dies recht zielorientiert tut, gelingt es ihm ohne moralinsauren Zeigefinger, von der Verklemmt- und Verkommenheit eines Milieus zu erzählen, in dem man alles darf – außer „Drogen, Sex mit Kindern und Schwulenzeug.“ Max Hubacher spielt als Mario den intensiveren Part, man nimmt ihm das Gefühl, wenn man kaum noch weiß, wie man sich bewegen soll, ab, und an der Zerrissenheit seiner Figur, die viel erreicht und noch mehr opfert, wird deutlich, wie primitiv der Sport mit seinen Sponsoren, Klub-Bossen und den Brüllaffen auf den Rängen doch ist, wenn man ihm nicht mal eine andere Spielart der Liebe zumuten kann.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.