Originaltitel: PIERCING

USA 2018, 79 min
Label: Busch Media

Genre: Psycho, Thriller

Darsteller: Mia Wasikowska, Christopher Abbot, Laia Costa

Regie: Nicolas Pesce

Piercing

Keine Frage: Der Mann hat ernsthafte Probleme. Tötungsabsichten gehören dazu, mal fiebert er davon, sein Baby zu ermorden, dann dreht sich alles um einen Suizid, schließlich soll das Opfer eine britische Nutte sein. Selbstredend und wie’s der Titel verrät – immer durch kraftvolles Stechen, ein Eispickel soll es richten. Also plant Reed, wie er meint, den perfekten Mord. Ein Hotelzimmer wird gemietet, das Callgirl bestellt, die Bondagekiste auf Vollständigkeit geprüft, Türklinken abgewischt, das Gemetzel mehrfach durchexerziert, was aber der emsige Planer nicht ahnen kann, daß Jackie mindestens ein genauso großes Rad ab hat wie er selbst.

Regisseur Nicolas Pesce bemüht sich um Rätselhaftigkeit, die dann doch nur zum Küchenpsychologisieren reicht, darüber, wie und warum einer so wird, wie er ist. Dazu läßt er in putzigem Holzfurnier-Retroschick an James Last gemahnende Musik blubbern, den Protagonisten sich reichlich Wunden zufügen, ergötzt sich selbst an einer zeitlosen Verortung und vergißt darüber, eine echte Geschichte zu erzählen. Also zumindest eine mit einem halbwegs plausiblen Schluß. Er hört einfach auf, reibt sich in selbstgefälliger Gerissenheit die kleinen Thrillerpfötchen und hinterläßt den genervten Zuschauer vor einem edel gefilmten Nichts.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.