Originaltitel: RUNNING SCARED

USA 2006, 117 min
Label: E-M-S

Genre: Thriller, Action

Darsteller: Paul Walker, Cameron Bright

Regie: Wayne Kramer

Running Scared

Eine abhanden gekommene Waffe als Aufhänger für einen Film? Bei Wayne Kramer verpufft das nicht als maximal cool angedachte Ideenblase, bei ihm entwickelt sich die Jagd des Rauhbeins Joey nach dem verhängnisvollen Schießeisen zu einem infernalen Trip, einer adrenalingeschwängerten Reise in den Abgrund kranker Seelen. Oleg, der Nachbarsjunge, hat zu viel gesehen und wird nach dieser apokalyptischen Nacht so gar nichts mehr von einem 10jährigen Kind haben: zu viel Blut, zu viele Päderasten, zu viele Tote ...

Interessant geschnitten, besticht dieser rohe Thriller vor allem durch seine Kompromißlosigkeit: wenn es weh tun muß, dann tut es auch weh. Höllisch geradezu - auch für den Betrachter - wie Joey mit scharf geschossenen Pucks das Gesicht schwer deformiert wird. Weil Kramer Radikales erzählt, verbiegt er sich nicht und läßt sich etwa vor den Karren einer fehlgeleiteten Moral schnallen. Diese Konsequenz hat nichts Blutrauschendes, es macht diesen beinharten Alptraum zu einer fiesen Karrikatur des Alltagsbösen. Die DVD besticht neben reichlich Bonusmaterial vor allem durch die schicke Steelbox.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.