Originaltitel: SWEET BIRD OF YOUTH

USA 1989, 91 min
Label: Studio Hamburg

Genre: Drama

Darsteller: Elizabeth Taylor, Mark Harmon

Regie: Nicolas Roeg

Süßer Vogel Jugend

Da klopft sich der Anbieter auf die Brust, daß Nicolas Roegs TV-Adaption des Tennessee-Williams-Stücks nun erstmalig auf DVD erscheint, und dann verpackt er den Film in ein derart antiquiertes Menü, daß man sich nur schütteln kann und kurz darauf vollends ärgert, weil nichts dafür getan wurde, das Werk von Kratzern, Jahresgrieß und Verblassungen zu befreien. Könnte man sich daher eigentlich sparen, wenn sich nicht La Taylor nach anfänglichem Overacting derart warm spielen würde in dieser Geschichte um eine alternde Filmdiva, die auch die körperlichen Dienste eines Putzerfischchen in Anspruch nimmt. Chance Wayne will nach Hollywood, Alexandra Del Lago dahin zurück, auch wenn ihr Großaufnahmen und Publikumsgestaune wegen sichtbarer Falten nicht geheuer sind. Del Lago will zurück ins Leben, weg vom seelentröstenden Flachmann, der jederzeit griffbereit ist.

Parallelen zu Taylors eigenem Zustand Ende der 80er sind nicht von der Hand zu weisen, die Schauspielerin weiß darum und greift diese mutig auf und spielt bald auf Kinoniveau. Nur da ihr Konterpart, der anfänglich als Masseur ja auch erotisch was hermachen muß, ausgerechnet aussieht wie ein Wiedergänger Jörg Pilawas, verrät sich doch die TV-Provenienz.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.