Originaltitel: WALL STREET

USA 1987, 122 min
Label: Filmconfect

Genre: Drama, Thriller

Darsteller: Michael Douglas, Charlie Sheen, Daryl Hannah

Regie: Oliver Stone

Wall Street

Filme aus den 80ern altern häufig nicht besonders gut, da ist Oliver Stones Werk über Gier und Niedertracht leider keine Ausnahme. Mode, Musik und technisches Beiwerk sind flüchtiger als entsprechendes aus anderen Jahrzehnten. Da hilft neuer Glanz wenig, zwar wurde der Film jetzt in eine hübsche Metallschachtel verpackt, das Ganze Future-Pack-Edition genannt, die Farben sind trotzdem blaß, der Sound scheppernd.

Doch zum Werk selbst: Stones Enttarnung einer von purer Habgier geprägten Innung war schon beeindruckend, ein irritierender Blick in eine Gesellschaft, die die Welt tatsächlich unter sich aufteilt. Stone taucht ein in das Reich von rhetorisch geschliffenen Blendern, in das Gebrüll der Börsianer, die Kaltblütigkeit zeigen, wenn es um die Wahrung des Brokers Lieblingsspielzeuge geht: Nutten, Aktien, Koks und Schampus. Michael Douglas’ Performance als Gordon Gekko ist legendär, der noch junge Charlie Sheen als Falco-Look-A-Like zeigt, daß er einmal ein guter Schauspieler war. Ansonsten geriet das Duell zwischen altem Hai und jungen Emporkömmling wie häufig bei Stone: ein wenig oberlehrerhaft, aufs Anecken getrimmt, über Bande gespielt und trotzdem vorhersehbar.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.