Noch keine Bewertung

A la hora de la siesta

Vater ist tot, und Mutter hat sich im Schlafzimmer eingeschlossen, um zu weinen und zu schlafen. Franca und ihr jüngerer Bruder bewachen die Zimmertür, um keinen der nervenden Verwandten hineinzulassen, die sich im Haus zusammengefunden haben. Während sie auf die Beerdigung warten, streunen die beiden durch die Gegend. Ihre Gespräche, gleichzeitig unschuldig und zynisch, drehen sich um den Tod und darum, ob und woran man glauben sollte. Sofía Moras Film fängt die Sorge und das Unbehagen der beiden Geschwister an diesem heißen und grauen Nachmittag ein. Er drückt die Schmerzen des Erwachsenwerdens aus und kündigt das Ende der Kindheit an.

Originaltitel: A LA HORA DE LA SIESTA

Argentinien 2009, 75 min

Genre: Drama, Erwachsenwerden

Regie: Sofía Mora

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.