Originaltitel: ALBERT

DK 1998, 80 min
Verleih: MFA

Genre: Abenteuer, Kinderfilm, Fantasy

Darsteller: Morten Gundel, Sebastian Jensen, Peter Aude

Regie: Jörn Faurschou

Kinostart: 14.09.00

Noch keine Bewertung

Albert und der große Rapallo

Unterhaltsamer Fantasy-Kinderfilm

Dies ist der cineastische Beweis, daß die

Skandinavier außer Pippi Langstrumpf noch mehr für Kinder und Junggebliebene auf dem Kasten haben. Regisseur Jörn Faurschou braucht sich nicht vor der Flut amerikanischer Leinwandproduktionen zu fürchten oder zu verstecken. Im Gegenteil! Endlich werden unsere süßen Kleinen auch ohne endlose special effects wieder in den Kinosessel gefesselt und können ihrer Phantasie freien Lauf lassen - so wie es Albert und sein Freund Ernie bereits tun.

Am liebsten spielen sie Piraten mit einer alten Badewanne im Dorfsee. Doch eines Tages ist Ernie plötzlich weg. Albert ahnt, wo er seinen Freund zu suchen hat. Ernie verschlug es in eine Phantasiewelt, die man nur über den Wasserweg der alten Höhle erreichen kann. Albert macht sich auf den Weg dorthin und wird dabei vom Oberganoven Rapallo gekidnappt. Doch der clevere Rotschopf weiß sich zu helfen. Dabei muß er die eine oder andere brenzlige Situation durchstehen. Doch was tut man nicht alles, um dem besten Freund aus der Patsche zu helfen. Ganz nebenbei gelingt es Albert auch noch, den grünen Grimaldi, einen Zauberdiamanten, zu ergattern. Der Diamant läßt Wünsche wahr werden. Doch Albert und Ernie sind nicht die einzigen, die Interesse an dem magischen Stein haben...

Die abenteuerliche Phantasiegeschichte beruht auf dem Kinderbuch-Bestseller von Ole Lund Kirkegaad. Faurschou begeistert mit klaren Charakteren. Keine Gigantomanie, dafür ein

geradlinig erzähltes Abenteuer. Die Geschichte wird voll und ganz von ihren hervorragenden Schauspielern getragen. Kinder, die im Computerzeitalter aufwachsen, werden dankbar für diesen hochglanzfreien Film sein und vielleicht angeregt werden, nicht den ganzen Tag Moorhühner zu schießen, sondern auch mal wieder eigene Spiele zu arrangieren!

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.