Noch keine Bewertung

Außergewöhnliche Geschichten

Der Episoden- bzw. Omnibusfilm vereint drei Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe. Der dem Bösen verfallene Mensch, wesentliches Thema bei Poe, findet seine filmische Realisation in Fellinis TOBY DAMMIT, verkörpert durch einen hervorragenden Terence Stamp. Fellini verlegt die Handlung seiner sehr freien Adaption in die Gegenwart und gestaltet die Geschichte vom drogen- und alkoholabhängigen Popstar, der zu Dreharbeiten nach Rom kommt und dort stirbt, zu einer grotesken und teils selbstironischen Satire. Deutlich lassen sich Reminiszenzen an seine früheren Meisterwerke DAS SÜSSE LEBEN und 8½ erkennen.

Originaltitel: HISTOIRES EXTRAORDINAIRES

F/I 1968, 121 min

Genre: Satire, Literaturverfilmung

Darsteller: Terence Stamp, Brigitte Bardot, Alain Delon

Regie: Federico Fellini, Louis Malle, Roger Vadim

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.