Noch keine Bewertung

Awka Liwen

Das fast vergessene Schicksal der Mapuche, der Ureinwohner Argentiniens, steht im Zentrum des Dokfilms, der mit dem Mythos von der europäischen Kolonisierung eines unbesiedelten Territoriums bricht. Es geht dabei nicht nur um die Ermordung und Landenteignung eines indigenen Volkes im 19. Jahrhundert, sondern auch um die Profitpolitik seitens einer mächtigen Minderheit, die bis heute das gesellschaftliche Bild des lateinamerikanischen Staates prägt.

Originaltitel: AWKA LIWEN

Argentinien 2010, 77 min

Genre: Dokumentation, Historie

Regie: Osvaldo Bayer, Mariano Aiello, Kristina Hille

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.