Originaltitel: DEWUSCHKA S KOROBKOJ

UdSSR 1927, 93 min

Genre: Stummfilm, Komödie

Darsteller: Anna Stėn, Vladimir Michajlov, Vladimir Fogel

Regie: Boris Barnet

Noch keine Bewertung

Das Mädchen mit der Hutschachtel

Natascha ist Angestellte eines sich hemmungslos bürgerlich gebenden Hutmacher-Ehepaars, d. h. Spielball sogenannter NEP-Leute, die in den 20er-Jahren ausgiebig aus avantgardistischen Kreisen als Nutznießer der teilweisen Wirtschafts-Reprivatisierung nach dem Kriegskommunismus der Bürgerkriegszeit, der „Neuen Ökonomischen Politik“ (NEP), kritisiert wurden. Das ihr in der Wohnung der NEP-Leute zustehende Zimmer bezieht sie nicht. Grund hierfür ist ihr Herr, der es sich hier zusätzlich gemütlich macht. Doch als sie nun darauf verfällt, einem wohnungssuchenden Genossen zu helfen, indem kurzum in eine Heirat eingewilligt wird, damit der frisch Vermählte rechtmäßig das Zimmer beziehen kann, bringt dies die bisherige (Haus-)Ordnung gehörig ins Wanken und löst eine turbulente Ereigniskette aus. Als würde dies nicht schon reichen, ist noch ein Lotterielos, das den ganz großen Geldsegen verspricht, im Umlauf und erhitzt die Gemüter zusätzlich.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.