D 2015, 100 min
FSK 0
Verleih: Farbfilm

Genre: Dokumentation

Regie: David Bernet

Kinostart: 12.11.15

Noch keine Bewertung

Democracy

Doku-Politthriller zum Datenschutz

Wer sich nach CITIZENFOUR von Laura Poitras vielleicht noch gefragt hat, was Edward Snowdens Enthüllungen eigentlich für jeden Einzelnen von uns bedeuten, der sollte sich DEMOCRACY nicht entgehen lassen. Regisseur David Bernet fängt da an zu erzählen, wo Poitras – völlig zu Recht – erst mal aufgehört hat. Tatsächlich brauchte die Welt eine Weile, bis sie die Ausmaße des NSA-Datendiebstahls überhaupt begreifen konnte. Dabei hatte es an Warnungen nicht gemangelt. Sogar das eher behäbige Europäische Parlament hatte sich bereits Anfang 2012, lange vor Snowdens Paukenschlag, entschieden, eine neue Datenschutzrichtlinie zu entwickeln. Tatsächlich war es höchste Zeit: Die geltende Richtlinie stammt aus dem Jahr 1995 – also der Steinzeit des Internetzeitalters.

Regisseur David Bernet stellt den Weg dieser neuen Gesetzesvorgabe, die uns alle betrifft, in den Mittelpunkt seines Films. Das Ergebnis ist eine fesselnde und gleichzeitig bedrückende Geschichte darüber, wie eine Handvoll Politiker versucht, ein überfälliges Datenschutzgesetz zu schaffen – gegen den Widerstand von Wirtschaft und Lobbyisten. Bernet begleitet den jungen Grünen-EU-Abgeordneten Jan Phillip Albrecht, der überraschend zum Ausschußvorsitzenden wird, der den Gesetzesentwurf parteiübergreifend vorbereiten soll. Wir erleben, wie der sympathische, hemdsärmlige Politiker versucht, den Datenschutz der Bürger zu schützen, obwohl international operierende Konzerne immer skrupelloser versuchen, ihren Hunger nach persönlichen Daten zu stillen.

Noch nie zuvor ist ein Film den politischen Prozessen innerhalb der EU so nahe gekommen. Bernet durfte mit seinem Team tief in die Eingeweide des EU-Apparates vordringen und filmt bei offiziellen und auch bei weniger offiziellen Treffen. So wird sichtbar, wie unsicher die Politiker selbst sind, und wie schwierig es für sie ist, sich dem Druck der Lobbies zu widersetzen. Bernet zeigt, daß es oft die nationalen Fachministerien sind, die die EU-Vorgaben aus machtpolitischen Erwägungen ins Wanken bringen, und macht deutlich, wieviel Durchhaltevermögen und Chuzpe es braucht, ein Gesetz durch die Instanzen zu boxen.

Dokumentarisch, desillusionierend, aber gerade deshalb hochspannend und alles andere als pädagogisch ist DEMOCRACY ein Kammerspiel zu Demokratie und Willensbildung, bei dem einen immer wieder blitzlichtartig die Erkenntnis schockt, daß das, was hier vor der Kamera verhandelt wird, unser aller Gegenwart und Zukunft bestimmen wird.

[ Luc-Carolin Ziemann ] Carolin hat ein großes Faible für Dokumentarfilme, liebt aber auch gut gespielte, untergründige Independents und ins Surreale tendierende Geschichten, Kurzfilme und intensive Kammerspiele. Schwer haben es historische Kostümschinken, Actionfilme, Thriller und Liebeskomödien ... aber einen Versuch ist ihr (fast) jeder Film wert.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.