Originaltitel: SCHOOL FOR SCOUNDRELS

USA 2006, 108 min
Verleih: Central

Genre: Komödie

Darsteller: Billy Bob Thornton, Jon Heder, Jacinda Barrett, Michael Clarke Duncan

Stab:
Regie: Todd Phillip
Drehbuch: Todd Phillip

Kinostart: 02.08.07

Noch keine Bewertung

Der Date Profi

Besser leben mit Billy Bob

Die Zahl der Nerds, der Muttersöhnchen, der Internet- und Computerspielsüchtigen steigt rapide. Da bedarf es einer harten Führung, damit die menschliche Rasse nicht ausstirbt. Wer wäre da besser geeignet, als Billy Bob Thornton, um den Couchpotatoes den Marsch zu blasen. Er gibt als Dr. P Seminare in Rückgraterwerb und Frauenaufreißen an der New Yorker Volkshochschule. In seiner Klasse treffen sich die ewigen Loser, die vielleicht beruflich erfolgreich, aber in Liebesdingen absolute Nieten sind.

Roger ist auf beiden Gebieten eine Null. Seinen miesen Job als Parkwächter verliert er schließlich auch noch, und die reizende Nachbarin scheint in unerreichbarer Ferne. Also landet er in Dr. Ps Klasse und findet dort Gleichgesinnte und einen Mentor, der sie mit Vergnügen erniedrigt und herumschubst. Der bullige, tumbe Assistent Lesher hilft bei der Umsetzung der Richtlinien, die vornehmlich aus Egoismus und Kameradenschweinerei bestehen. Das Erstaunliche: der Kurs zeigt Wirkung, und die gescheiterten Existenzen steigen alsbald in der Nahrungskette nach oben. Auch Roger lernt und landet schnell in den Armen seiner Angebeteten Amanda. Zu schnell für Dr. P, der die Konkurrenz fürchtet und sich fortan daran macht, Roger die Freundin auszuspannen und sein Leben systematisch zu zerstören. Doch der weiß nun endlich sich zu wehren.

Schwungvoll beginnt dieses Remake eines britischen Komödienklassikers aus den 60er Jahren. Rogers schmerzhafte Begegnungen im Hood und die an FIGHT CLUB erinnernden Prüfungen des Ausbilders sorgen für anarchischen Spaß. In der zweiten Hälfte verfällt DER DATE PROFI dann aber zunehmend ins Hollywoodsche Komödienschema, und mit der Beziehungskiste verliert der Film an Tempo. Das Ende wird doch recht absehbar, auch wenn Dr. P noch die eine oder andere Überraschung parat hat.

Auch wenn man sich über Strecken gut unterhalten fühlt, ist es schade, daß sich Todd Phillips Komödie ein wenig zerdehnt. Daran können auch Ben Stillers obligatorischer Gastauftritt und ein herrlicher Running-Gag mit Moby-Lookalike Todd Louiso nicht allzuviel ändern. Machtlos ist da ebenfalls das gelungene Gespann aus Thornton und Jon NAPOLEON DYNAMITE Heder.

[ Lars Tunçay ]

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.