Noch keine Bewertung

Die Ehe der Maria Braun

Rainer Werner Fassbinder inszeniert die Geschichte einer Frau, die nach dem Krieg ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Im Bombenhagel heiratet Maria ihren Hermann, der schon bald darauf an die Front gerufen wird. Nach dem Krieg erlebt sie ihren beruflichen Aufstieg in einem Club für US-amerikanische Militärangehörige. Sie glaubt, daß ihr Mann gefallen ist, und wendet sich dem schwarzen Bill zu. Als Hermann nach Jahren doch noch aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrt und Maria mit ihrem Geliebten überrascht, erschlägt sie den Amerikaner. Hermann geht für sie ins Gefängnis.

Für ihre Darstellung erhielt Hanna Schygulla 1978 bei den Filmfestspielen Berlin den Silbernen Bären.

D 1978, 120 min

Genre: Drama

Darsteller: Hanna Schygulla, Klaus Löwitsch, Ivan Desny

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.