Noch keine Bewertung

Die Nächte der Cabiria

Das einfältige Straßenmädchen Cabiria wird von den Männern nur ausgenutzt: Nachdem sie von ihrem Zuhälter in einen Fluß gestoßen wurde, gerät sie an den Schauspieler Alberto. Doch bei ihm spielt sie nur den Lückenbüßer; als seine ehemalige Freundin zu ihm zurückkehrt, verstößt er Cabiria prompt. Der kleine Buchhalter, in den sie sich verliebt und der um ihre Hand anhält, entpuppt sich als Betrüger, nachdem sie ihm all ihre Ersparnisse überlassen hat. Enttäuscht fährt

sie nach Rom. Sie schließt sich einer Gruppe gutgelaunter Menschen an und schöpft neue Hoffnung.

Fellinis Frau Guilietta Masina glänzt in der Rolle der Cabiria, die eine Variation der Gelsomina aus LA STRADA darstellt. Der Stoff bewegt den Amerikaner Neil Simon zu seinem Musical "Sweet Charity", das wiederum 1969 von Bob Fosse verfilmt wird.

Originaltitel: LE NOTTI DI CABIRIA

I/F 1957, 111 min
Verleih: Lupe

Genre: Drama

Darsteller: Giulietta Masina, Dorian Gray, Amedeo Nazzari

Regie: Federico Fellini

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.