Originaltitel: EL ABRAZO PARTIDO

Argentinien/Spanien/F/I 2003, 100 min
Verleih: Pegasos

Genre: Schicksal, Tragikomödie

Darsteller: Daniel Hendler, Adriana Aizemberg, Jorge d’Elia

Regie: Daniel Burman

Kinostart: 15.09.05

Noch keine Bewertung

El Abrazo Partido

Wie eine Umarmung im Fallen

"Wenn man träumt, daß man fällt oder fliegt, das ist so, als ob man jemanden umarmen möchte, aber nicht weiß warum." EL ABRAZO PARTIDO spricht von dieser undurchdringlichen und mythischen Suche.

Ariel muß raus - raus aus Argentinien, raus aus Buenos Aires, raus aus der Enge des Dessous-Ladens seiner Mutter, in dem er gelegentlich aushilft. Er will nach Europa, polnischer Staatsbürger werden - seine Großeltern waren Polen, er will irgendwo in Europa studieren, die europäische Kunst entdecken. Aber unerwartet konfrontieren ihn die Ausreisepläne mit seiner jüdischen Vergangenheit, mit seinem Vater, der kurz nach seiner Geburt die Familie verließ. Ariels Weltbild gerät ins Wanken. Auf der Suche nach der wahren Geschichte seiner Eltern, beginnt er langsam zu verstehen, daß das Leben nach eigenen, scheinbar tieferliegenden Regeln funktioniert. Er lernt den Stellenwert der eigenen Identität und die Wertigkeit seiner jüdischen Kultur zu begreifen. In seinem Traum vom Fallen und Fliegen sucht Ariel, einen gewissen Menschen zu umarmen, und er beginnt auch allmählich zu verstehen, warum.

Regisseur Daniel Burman zieht mit demselben Tempo durch die Straßen von Buenos Aires, wie einst die jungen Wilden der Cahiers du Cinéma durch die Straßen von Paris. In kurzer, prägnanter und direkter Filmsprache fliegt die Kamera durch die Gesichter, schwenkt reißerisch von Person zu Person, zoomt treffsicher auf die entscheidenden Blicke. Temporeich, logisch und konsequent einfach konstruiert, zeugt die teilweise furiose Montage der Bilderfolgen stellvertretend von der instinktiven Virtuosität des zeitgemäßen lateinamerikanischen Kinos.

Die Dialoge vorgetragen in ekstatischer Wahrheit - frei, ungekünstelt und mitunter improvisiert, suggerieren die Szenen eine spontane Entstehung vor der Kamera. So wunderbar schön und doch so zärtlich zerbrechlich, wie das Leben selbst, gedeiht die überzeugend authentische Atmosphäre. EL ABRAZO PARTIDO gehört zu der Kategorie Filme, die uns lehren, die Welt besser zu verstehen.

[ Michael Bolte ]

Lesezeichen: