D 2000, 90 min
FSK 0
Verleih: Constantin

Genre: Literaturverfilmung, Kinderfilm

Darsteller: Tobias Retzlaff, Anja Sommavilla, Jürgen Vogel, Maria Schrader, Kai Wiesinger

Stab:
Regie: Franziska Buch
Drehbuch: Franziska Buch

Kinostart: 22.02.01

Noch keine Bewertung

Emil und die Detektive

Kästner-Adaption um eine abenteuerliche Diebesjagd

Der 12-jährige Emil Tischbein ist überglücklich, als sein Vater nach langer Arbeitslosigkeit endlich einen Job als Staubsaugervertreter findet. Doch dann baut Herr Tischbein einen Autounfall, landet im Krankenhaus und verliert seinen Führerschein. Während er im Hospital weilt, fährt Emil für zwei Wochen nach Berlin, wo er bei der Schwester seines Lieblingslehrers Hummel, einer Pastorin, bleiben soll, die mit ihrem Sohn Gustav in einer kleinen Villa lebt.

Im Zug nach Berlin lernt Emil den zwielichtigen Max Grundeis kennen. Gerade dann, als Emil beginnt, Grundeis zu vertrauen, klaut der ihm 1500 Mark aus seiner "Zukunftskasse". So kommt es, daß Emil, während Gustav und die Pastorin auf ihn warten, den diebischen Schurken auf äußerst abenteuerliche Weise quer durch Berlin verfolgt. Dabei trifft er auf Pony Hütchen, die draufgängerische Chefin einer bunt zusammengewürfelten Kinderbande. Die Kinder beschließen spontan, ihrem neuen Freund zu helfen. Damit er freie Hand hat, schmuggeln sie einen "falschen Emil" ins Pastorenhaus ein. Während dort nun ein gewitzter Junge Emils Rolle spielt, alles auf den Kopf stellt und dabei allmählich das Herz des Einzelgängers Gustav gewinnt, machen sich Emil, Pony und die Detektive auf die Jagd nach Grundeis und dem gestohlenen Geld...

Regisseurin Franziska Buch modernisierte die Vorlage behutsam und versetzte Kästners Roman in die heutige Zeit, ohne jedoch den Kern der Geschichte grundsätzlich umzugestalten. Neben der ewig jungen Geschichte um Emil und seine Freunde besticht vor allem die prominente Besetzung der Erwachsenen-Rollen mit Kai Wiesinger, Maria Schrader und Jürgen Vogel. Das Produzententeam Reich/Zenk verfügt über einige Erfahrung im Umgang mit Kästner-Stoffen. So wirkten sie schon bei Vilsmaiers DAS DOPPELTE LOTTCHEN-Adaption und PÜNKTCHEN UND ANTON von Caroline Link mit. Die Verfilmung von Kästners DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER befindet sich in Vorbereitung.

[ Verleih ]

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.