Noch keine Bewertung

Rettet den Gimpel

Diese Studentenkomödie feierte Anfang September in der mb Premiere, zweifellos gibt es nun noch mehr Neugierige. Die Leipziger Independent-Filmszene treibt skurrile Blüten: Die studentische Filmgruppe acht augen (SommerReifen) hat mit RETTET DEN GIMPEL wieder einen abendfüllenden Spielfilm erschaffen: Tierfilm trifft Puppenspiel, Action trifft Horror, Musical trifft Märchen. Im Mittelpunkt steht die Suche nach dem Gimpel, einem vom Aussterben bedrohten Vogel: Der erfolgreiche Regisseur Reifenstuhl wird vom dubiosen Mäzen Makarios beauftragt, eine Tierdoku über den Gimpel zu machen. Der bedrohte Vogel, der kurz vor seinem einmaligen Paarungsakt steht, muß jedoch erst gefunden werden. Reifenstuhl begibt sich mit Naturforscher Reithel, Kameramann Schottmann, Tonmann Acostare und Praktikant Grabowski in den Wald. Nach einigen – konfliktreichen – Tagen wird der Vogel endlich entdeckt. Kurz vor der Filmaufnahme zeigt der Mäzen Makarios jedoch sein wahres Gesicht. Er entführt den Gimpel in sein obskures Anwesen, um aus ihm ein Potenzmittel zu gewinnen. Das Filmteam versucht, den Gimpel zu retten ...

D 2009, 85 min

Genre: Schräg

Darsteller: mit Stefan Wenzel, Michael Bluhm, Stephan Beer, Janine Witzig

Regie: Thilo Neubacher

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.