Aus der Tiefe des Raumes

Alex Haas, Stefan Noelle

Wer das Backsleeve von AUS DER TIEFE DES RAUMES liest, wird so unbekannte Bandnamen wie Kirk Zacharias & His Orchestra, The Boogles, The Wigs oder The Dukes finden und ein Konglomerat wiederentdeckter deutscher Endsechziger-Hits erwarten. Daß es sich bei den Songs allesamt um "Fälschungen" handelt, vermutet keiner. Beim Aufspüren hilft nicht einmal das Hören. Allein das Booklet klärt auf: Alex Haas und Stefan Noelle haben Stilpoker gespielt.

Für Film und Soundtrack texteten und komponierten die beiden längs des Grades beschwingter Schwere und bedächtiger Leichtigkeit einen Reichtum an Sixtie-Songs, von dem die damalige Generation nur geträumt haben kann! Warum CD-Produzenten allerdings immer wieder dem Wahn verfallen müssen, den Musikverlauf mit Dialogbeispielen aus dem Film zu zerfetzen, ist kaum verständlich É

[ Philipp J. Neumann ] Philipp fühlt sich inspiriert von CLUB DER TOTEN DICHTER, hat gelernt aus DAS SIEBENTE SIEGEL, ist gerührt von MAGNOLIA, hat sich wiedergefunden in THE SWEET HEREAFTER, wurde beinahe irr durch FARGO, ist für immer vernarrt in PONETTE und war schlicht plattgedrückt von DER HERR DER RINGE.

Label: Normal Records

Lesezeichen: