Originaltitel: TIME OUT OF MIND

USA 2014, 121 min
Label: KSM

Genre: Drama

Darsteller: Richard Gere, Jena Malone, Steve Buscemi

Regie: Oren Overman

Time Out Of Mind

Er wird rüde geweckt, verschwinden soll er, gleich. George Hammond schläft in der Badewanne einer heruntergekommenen Wohnung, die nicht seine ist, die er dennoch verteidigt: „This Is My Home!“ Das wird filmüber zu seinem Mantra, ebenso dieses „vorübergehend“, er sei in der Zwischenphase, von (k)einer Wohnung zu einer neuen, er lügt sich selbst in die Tasche und erkennt nicht an, was er seit geraumer Zeit ist: obdachlos. George hat sich von den Menschen losgesagt, zu viel ist geschehen, zu viel hat er geschehen lassen: Job weg, Versicherungen weg, Haus weg, Familie im Stich gelassen, Frau verstorben, Tochter Maggie aufgegeben und dem Alkohol Zutritt gewährt.

Kurzabriß eines Scheiterns, was in Oren Movermans starkem Film niemals zur Jammerei oder zur Anklage wird. Nüchtern und geradezu tageschronologisch heftet er sich an die Fersen Georges, wir sind mit auf der Suche nach einem Bett im Obdachlosenheim, sehen seine Hilflosigkeit in der Annäherung an die erwachsene Maggie, Georges Kampf um Würde, wie er auf Reinlichkeit pocht. Richard Gere spielt das schon stark, wie er mit diesen müden Augen trotzdem wachsam bleiben muß. Gefahr lauert überall. Daß Gere mal wieder einfach zu gut aussieht, kann man ihm schwer vorwerfen.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.