Noch keine Bewertung

Ein Mann namens Pis

Rosa von Praunheim nähert sich in seinem Film dem berühmten kommunistischen Theaterregisseur Erwin Piscator, indem er gemeinsam mit Schauspielschülern von der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch respektlose Improvisationen im Geiste Piscators entwickelt. Dazwischen montiert sind Aussagen des Theater-Professors Peter Jung, die als biografischer Leitfaden dienen und den Hintergrund des epischen und totalen Theaters von Piscator erhellen.

D 1991, 44 min

Genre: Dokumentation

Regie: Rosa von Praunheim

Lesezeichen: