Originaltitel: THE CURIOSITY OF CHANCE

USA 2006, 98 min
Label: Pro Fun

Genre: Komödie, Schräg, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Tad Hilgenbrinck

Regie: Russell P. Marleau

Chance’ Highschool Abenteuer

Der Typ hat definitiv ’nen Knall, was ihn sympathisch macht. Das sehen die Mitschüler anders: Augenklappe, Zylinder, gelebte Exaltiertheit - was soll der Scheiß? Das amerikanische Sweetheart Chance ist Außenseiter an dieser europäischen Schule, doch er nimmt’s mit Humor und jeder Menge Verve. Der sich dann auch der kräftig durchtrainierte Levi nach einigen Zickereien nicht so einfach entziehen kann ...

In den 80ern soll das Ganze spielen, manchmal hält sich der Film sogar daran. Die musikalischen und dekorativen Entgleisungen in die 90er Jahre und später sieht man ihm gern nach, weil er im Grunde schon sympathisch, erfrischend naiv und mit bewährten Mitteln vom Jungsein, vom Anderssein, vom Selbstentdecken erzählt. Auch wenn sein 16jähriger Held durchaus als gutgehaltener Endzwanziger durchgeht, die Geschichte sich selten als solche, sondern eher als Sprücheklopferei erweist, kann man dem Film in seiner Harmlosigkeit nie böse sein. Wenn er auch nicht eben nachhaltig wirkt.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.