Originaltitel: 10½

Kanada 2010, 112 min
Label: CMV

Genre: Drama

Darsteller: Robert Naylor, Claude Legault

Regie: Daniel Grou

10½

Kein Zweifel, Xavier Dolan muß 10½ gesehen haben, bevor er MOMMY drehte. Was keine Schmälerung seines Meisterwerks bedeutet, im Gegenteil, aber die Energie und diese nicht zu bändigende Wut, die Tommy in Daniel Grous verstörendem Film aus dem Jahr 2010 ausmachen, die erinnern schon sehr stark an Dolans Figur Steve. Tommy ist nicht mal elf, seine Eltern sind verwahrlost, nicht anwesend, er zieht sich Pornos rein und zwingt eines Tages einen anderen Jungen, ihm einen zu blasen. Tommy muß in eine Anstalt, die zwar „Trampolin“ heißt, auf den ersten Blick aber kaum an eine Besserungsinstitution als Sprungbrett, mehr an einen Schwerverbrecherknast erinnert. Allmählich, mit zahllosen Rückfällen, baut der Junge zum Erzieher Gilles eine fragile Beziehung auf ...

Grou skizziert eindrücklich, teilweise in der Distanzlosigkeit kaum aushaltbar, eine Verwahrlosung, eine bodenlose Tristesse, der sich die Erzieher, die gottlob nicht fehlerfrei gezeichnet sind, jeden Tag stellen müssen, indem sie die Kinder nicht aufgeben wollen, obwohl Erfolge kaum meßbar sind. Robert Naylor als Tommy ist wirklich beeindruckend, sein Spiel bisweilen echte Tortur, und man vermutet, daß seine Tränen so wahrhaftig sind wie die des Zuschauers, wenn der Junge ein völlig mißratenes Telefonat mit seiner abgestürzten Mutter beendet: „Tschüß Mama!“

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.