Originaltitel: EXTREMELY WICKED, SHOCKINGLY EVIL AND VINE

USA 2018, 106 min
Label: Constantin

Genre: Drama, Thriller, Biographie

Darsteller: Zac Efron

Regie: Joe Berlinger

Extremely Wicked ...

ständige Titel des Films und eigentlich auch schon das Originellste am Werk. Denn die Geschichte über Amerikas berühmten Serienmörder Ted Bundy ist ohnehin nicht die erste Filmbiographie, deren Ausgang zum einen ziemlich bekannt ist oder in Sekundenschnelle gegoogelt werden kann, sie gehört zum anderen leider auch zu den filmisch recht leidenschaftslos erzählten. Was schade ist, denn Zac Efron kriegt hier nicht die Chance zu zeigen, daß er doch häufig zu Unrecht wenig ernst genommen wird.

Liz entdeckt in der Zeitung ein Foto ihres Gatten – er wird als Frauenmörder verdächtigt und gesucht. Liz’ staunende Art paßt zum naiven Erzählstil des Films, der Zuschauer weiß eh früher als sie, daß der schnieke Typ im gelben Rolli, der bei den Mädels so gut ankommt, sehr böse sein kann. Ted gelingen hanebüchene Fluchten aus dem Knast, er ist außerdem gut darin, Leute zu manipulieren, beim obersten Richter greift das nicht, weswegen der das titelgebende Fazit zieht. Der Killer als Popstar – das hätte was werden können, jedoch schaut man beizeiten auf die Uhr, gähnt sich durch endlose Gerichtsszenen und beglückwünscht bald den Verleih, sich gegen eine Kinoauswertung entschieden zu haben.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.