Label: Intrada

Überleben!

James Newton Howard

James Newton Howard ist in Hollywood als verläßlicher, zügig arbeitender Filmkomponist bekannt. Er ist der Fallback Guy, den Regisseure und Produzenten gern auch kurzfristig engagieren, beispielsweise, wenn nach „kreativen

Differenzen“ der ursprüngliche Komponist das Feld räumen mußte. So hat Howard bereits namhafte Kollegen wie Howard Shore oder Alexandre Desplat ersetzt. Selbst unter Zeitdruck gelingt es ihm, einen originären und originellen Score abzuliefern. Pünktlich und auf den Punkt. Diese Reputation hat sich Howard hart erarbeitet. Auch mit seiner Musik zu ÜBERLEBEN!, einem Film aus den 90ern, den Jahren seines Durchbruchs.

Erstmals konnte Howard hierfür sein dramatisches und melodisches Talent zusammenführen und komponierte mehrere epische Themen, die allesamt das Zeug zum Main Title gehabt hätten. Heraus sticht jedoch der triumphalste Kandidat, ein Thema, das dem Überlebenswillen der Protagonisten gewidmet ist: Zuerst von Sologitarre intoniert, wird es von einem Instrument zum nächsten getragen, einer Lebensflamme gleich, um schließlich im Finale vom ganzen Orchester zu voller Größe geführt zu werden. Auf der kürzlich veröffentlichten Doppel-CD versammelt Intrada erstmals den vollständigen Score, zahlreiche alternative und überarbeitete Takes sowie das 1993er-Album. Ein Bravourstück filmmusikalischer Publizistik.

[ Philipp J. Neumann ] Philipp fühlt sich inspiriert von CLUB DER TOTEN DICHTER, hat gelernt aus DAS SIEBENTE SIEGEL, ist gerührt von MAGNOLIA, hat sich wiedergefunden in THE SWEET HEREAFTER, wurde beinahe irr durch FARGO, ist für immer vernarrt in PONETTE und war schlicht plattgedrückt von DER HERR DER RINGE.

Lesezeichen: