Originaltitel: DEUX JOURS À PARIS

D/F 2007, 95 min
Label: E-M-S

Genre: Komödie

Darsteller: Julie Delpy

Stab:
Regie: Julie Delpy
Drehbuch: Julie Delpy
Musik: Julie Delpy
Produktion: Julie Delpy

2 Tage Paris

Es war DIE Komödie des Frühsommers 2007 - und das Regiedebüt einer Ausnahmekünstlerin, die so vielfältig ist wie nur geht: Musikerin, Produzentin, Darstellerin, Autorin ... Kurzform: Julie Delpy. Sie erzählt witzig, frech und mit umgestülpten Klischees von einer Französin und ihrem amerikanischen Freund, der beim Europa-Trip Marions schrulligen Eltern vorgestellt werden soll. Ein Kampf der Kulturen der erheiternden Art.

Die Special Edition der DVD wird durch die Soundtrack-CD, ein paar witzige Szenen, die es so im Film nicht gab, komplettiert: Männergespräche über merkwürdige Genitalfrisuren bei den Damen beispielsweise, wobei hier vor allem die Begriffsvielfalt besticht: Hitlerbärtchen, Landebahn, Stolperstufe ... Und weil Madame Delpy Katzen mag, gibt es eine sinnfreie, aber trotzdem süße Szene vom Filmkater Max. Der leckt sich, der mauzt, der rollt sich auf den Rücken, nur fauchen tut er nicht. Das hingegen könnte der Betrachter bei den ermüdenden Aufnahmen vom Premieren-Teppich, da man kaum ein Wort versteht. Was auch seinen Reiz hat, weil man so an Delpys Lippen klebt und entdeckt, daß sie mindestens einmal "fuckin’..." sagt.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.