Originaltitel: DUEL

USA 1971, 85 min
Label: Universal

Genre: Drama

Darsteller: Dennis Weaver

Regie: Steven Spielberg

Duell

1971 durfte Spielberg nach einigen Kurz- und Experimentalfilmen seinen ersten Langspielfilm realisieren. Für’s Fernsehen wohlgemerkt. DUELL wurde jedoch trotz und auf Grund seines Minimalismus’ echtes Kino, ein schroff funkelnder, staubiger Meilenstein des Thrillergenres, und vielleicht auch - in einem Zuge mit E.T. und DER WEISSE HAI natürlich - Spielbergs stärkste Leistung. Erzählt wird mit einfachen Mitteln die dramatische Verfolgung eines harmlosen Autofahrers durch einen Riesentruck. Ohne den Fahrer jemals zu sehen, nur mit dem vagen Hinweis, daß der sich durch ein Überholmanöver gereizt fühlte, ist die Absicht des Verfolgers von Beginn zweifelsfrei: Vernichtung. Mit raffinierter Schnittechnik, Bedrohung erzeugenden Kamerawinkeln und einem nervös agierenden Dennis Weaver gelang ein beklemmendes "Road-Movie-Kammerspiel" höchster Intensität.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.