Originaltitel: LAST EXIT TO BROOKLYN

BRD/GB/USA 1989, 98 min
Label: Constantin

Genre: Drama, Kult

Darsteller: Jennifer Jason Leigh, Alexis Arquette

Regie: Uli Edel

Letzte Ausfahrt Brooklyn

Uli Edels US-Debüt aus dem Jahr 1989 ist das kraftvolle Bildnis einer Zeit, in der in den USA Düsternis und Orientierungslosigkeit herrschten. Den losen Rahmen bildet ein groß angelegter Streik in einer Brooklyner Fabrik 1952. Der Gewerkschaftsführer Harry entdeckt sein Schwulsein, das Flittchen Tralala nimmt mit ihrem Bruder und dessen Gang besoffene Freier aus, und Spooky bastelt eifrig an seinem Motorrad ...

In blau-schwarzen Bildern ist dies eine Reise zum Ursprung von Brutalität, eine spannende Fabel über traurige Lebenswege an einem Ort bitterer Hoffnungslosigkeit. Unvergeßliche Bilder liefert die effektvoll inszenierte Zerschlagung des Streiks (der nur die Zu-viel-Musik Mark Knopflers etwas an Kraft nimmt) und das Schicksal Tralalas. Als der halbwüchsige Spooky endlich die längst versprochene Jungfernfahrt auf dem Motorrad mit Tralala antreten will, findet er sie von Horden besoffener Arbeiter und Matrosen vergewaltigt auf einer schäbigen Matratze. Und es ist Tralala, die die Kraft findet, um Spooky zu trösten: Nicht weinen, Junge!

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.