Originaltitel: REBEL IN THE RYE

USA 2016, 109 min
Label: Eurovideo

Genre: Biographie, Drama

Darsteller: Nicholas Hoult, Kevin Spacey

Regie: Danny Strong

Rebel In The Rye

Ob es an Kevin Spacey lag, daß der Film bei uns nicht in die Kinos kam, ist Spekulation, aber irgendwie kann man sich ein bitteres Schmunzeln nicht verkneifen, wenn Spacey als Dozent Whit Burnett durch den Hörsaal an all den hübschen Literaturstudenten verbeischlendert. Einer von den gutaussehenden Jungs ist ein gewisser Jerome David Salinger, der es später mit „Der Fänger im Roggen“ zu Weltruhm schaffen sollte. Salingers Geschichte und die des Bestsellers erzählt nun der Film – und tut dies leider kreuzbrav. Stationen werden abgehakt, durch die Jahre geeilt, die Mutter ist unterstützend, der Vater zweifelt am Talent, Burnett wird sein Mentor, erste Erfolge stellen sich ein. Salingers Vita wird bieder heruntergespult: Der Krieg treibt die Geliebte in die Arme Chaplins, J.D. verliert in der Normandie fast den Verstand, traumatisiert, noch eigenwilliger als ohnehin, es glückt ihm aber in Kriegsgräben literarische Kunst, er wird zum Star – und entzieht sich der Welt.

Das ist schon Kinostoff, aber dieses bemühte Pingpong zwischen Salinger und Burnett hat man mindestens einmal zu viel gesehen, darüber hinaus wird alles irgendwie Rätselhafte ausgeplappert. Und Nicholas Hoult ist sicher ein süßer Kerl, aber Zerrissenheit spielt man nicht mit großen Augen und daueroffenem Staunemund.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.