Originaltitel: SUNKISSED

Australien 2006, 92 min
Label: Salzgeber

Genre: Erotik, Thriller, Schwul-Lesbisch

Darsteller: John Ort, Gregory Marcel

Regie: Patrick McGuinn

Sunkissed

Die Zitate auf dem Cover schießen ein bißchen übers Ziel hinaus, da ist von Lynch, Ozon und anderen Magiern die Rede. Insgesamt ist dieses Vexierspiel, das nicht ohne Reiz ist, doch eher wie Dallas mit Bobby unter der Dusche. Denn dem jungen Regisseur McGuinn gerät so ein wenig der Schnitt durcheinander, was Lynch & Co. sicher nicht passiert wäre. Doch worum geht’s? Teddy hat eine Schreibblockade, er muß raus aus der Stadt, in ein Wüstenhaus, verordnete komplette Einsamkeit. Doch mit letzterer hapert es, denn der attraktive Leo taucht auf und hat jede Menge blutige Geheimnisse im Gepäck.

Es sind einzelne Momente, die den Film tragen, ihm auch erotisches Knistern beifügen, etwa wenn sich die Jungs wegen defekter Dusche mit dem Gartenschlauch aushelfen, erste Erlebnisse en parlant austauschen, dabei verweilt die Kamera gern auf Gesichtern und Retro-Badehosen. Dazu passen die minimalistischen Songs sehr gut, der Wechsel von formalen Stilen ist auch hübsch, wobei die Laufstreifen dann doch etwas manieriert, da hinzugefügt wirken. Auch wenn die Jungs keine Schönlinge sind, lebt der Film doch gerade von seiner Überzogenheit, seinem seltsamen Zauber.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen: