Originaltitel: MEI REN YU

China 2016, 94 min
Label: Capelight

Genre: Komödie

Darsteller: Lin Yun, Deng Chao

Regie: Stephen Chow

The Mermaid

Es hat Ironie, wenn ausgerechnet im Land des Turbokapitalismus’ ein Film entsteht, der die Vernichtung der Erde durch uns thematisiert und dann in China zum erfolgreichsten Film überhaupt wird. Das ist THE MERMAID nämlich, zugleich wäre es ein Trugschluß, verstünde man Stephen Chows Werk als eine irgendwie ernstzunehmende kritische Auseinandersetzung. Es ist Popcornkino, zuckersüß und schüttelsalzig zugleich, hat schöne Bilder, ist darüber hinaus eine ziemliche Nerverei.

Liu Xuan ist ein stinkreicher Immobilienheini, der von der Meerjungfrau Shan wachgeküßt werden muß, nachdem er in ihrer Bucht erst die Delphine vertrieb, um bauen zu dürfen, und schließlich alle Meeresbewohner an den Rand ihrer Existenz treibt. Die Tricks sind ordentlich, der Krake macht eine coole Figur, darüber hinaus badet die seichte Geschichte in Grobschlächtigkeit, angereichert mit Kantonpop, aber eben nicht dem guten! Es werden Botschaften hinausposaunt, Naives über die Unbesiegbarkeit geträllert. Man kann sich regelrecht vorstellen, wie sich das heimische Publikum vor Lachen in den Dreck wirft, wir Europäer leiden am Augenaufreißen und den Brüllattacken der Figuren und malen uns beim Einnicken aus, was Spielberg aus dem Thema gemacht hätte.

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zur DVD




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.