Noch keine Bewertung

Andrés no quiere dormir la siesta

Argentinien 1977 in der Provinz Santa Fe: Das Leben im Stadtteil scheint nur auf den ersten Blick angenehm und ruhig. Es ist ein offenes Geheimnis, daß sich in der Nachbarschaft ein inoffizielles Gefängnis der Militärdiktatur befindet. Nachdem seine Mutter Nora bei einem Unfall gestorben ist, wird der 8-jährige Andrés von seinem Vater Raúl und seiner Großmutter Olga erzogen. Bald stellt sich heraus, daß Nora im Untergrund an Guerillaaktionen gegen die Militärs beteiligt war. Olga ist darüber schockiert, vor allem, weil sie davon nichts davon gewußt hat, obwohl sie sonst über alles in Familie und Nachbarschaft bestens informiert ist. Andrés freundet sich mit einem Wächter des Gefängnisses an, und er wird Zeuge eines Klimas der Angst und Repression.

Originaltitel: ANDRÉS NO QUIERE DORMIR LA SIESTA

Argentinien 2009, 108 min

Genre: Drama, Polit

Regie: Daniel Bustamante

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.


Warning: Unknown: write failed: No space left on device (28) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct () in Unknown on line 0