Noch keine Bewertung

Decameron

Ausgehend von Boccaccios Novellensammlung reiht der Film acht Episoden aneinander, die von üppiger Sinnlichkeit, Witz und Durchtriebenheit bestimmt und durch eine Rahmenhandlung lose miteinander verbunden sind. Aus dem heiteren Temperament und den volkstümlichen Charakteren der Laiendarsteller sowie den Visionen des Malers Giotto, den der Regisseur mit aller Eindringlichkeit selbst verkörpert, entsteht das lebensvolle Bild des Spätmittelalters an der Schwelle zur Renaissance. Eine Zeitenwende, in der Pasolini klare Parallelen zur Gegenwart sah.

Originaltitel: IL DECAMERON

I/F/D 1970, 111 min

Genre: Literaturverfilmung, Episodenfilm, Erotik

Darsteller: Franco Citti, Ninetto Davoli, Silvana Mangano

Regie: Pier Paolo Pasolini

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.