Originaltitel: SNOW DOGS

USA 2001, 92 min
Verleih: Buena Vista

Genre: Komödie

Darsteller: Cuba Cooding Jr., James Coburn, Sisqo

Regie: Brian Levant

Kinostart: 17.10.02

Noch keine Bewertung

Snow Dogs

Schlittenfahrt im Frühherbst

Teds Leben ist so strahlend sauber und geordnet wie Senta Bergers Dritte. Und jetzt das! Ted hat geerbt. Seine Mutter ist gestorben. Nicht die, die ihn liebevoll großgezogen hat und gerade mal wieder ihre selbstgebackenen Plätzchen in seiner Zahnarzt-Praxis in Miami verteilt. Sondern seine richtige, die, von der er gar nichts wußte, eine eigensinnige toughe alte Jungfer aus Alaska. Mit Polaroid und Thermomantel ausgerüstet verläßt Ted das sonnige Miami in Richtung Große Kälte zur Testamentsbesichtigung als wäre das weiter nichts.

Doch in Alaska kommt Ted schneller ins Schlittern, als er "Zahnersatz" sagen kann: Das mütterliche Erbe besteht hauptsächlich aus acht Schlitten-Huskies, die ihn zur Begrüßung erst mal kräftig in den Arsch beißen. Als sein Vater entpuppt sich der knurrige Thunder-Jack, der nur darüber nachgrübelt, wie er endlich sein erstes Schlittenhunderennen gewinnen kann. Und natürlich macht sich Großstadt-Milchzahn Ted auch noch mühelos zur allgemeinen Lachnummer des Dorfes, inklusive der schönen Kneipen-Besitzerin Barbe. Doch ein echter Zahnarzt kennt keinen Schmerz! Ted wird es ihnen allen zeigen! Sie wollen mit ihm Schlitten fahren? Na dann los!

Disney läßt mal wieder die Hunde los. Anders als die 101 DALMATINER oder SUSIE UND STROLCHI sind die SNOW DOGS Mack, Diesel & Co. diesmal nicht die Helden der Geschichte, sondern bloß die Heldenmacher im Schlittengeschirr. Herrchen Cuba Gooding Jr. muß sich aber auch ganz schön ins Zeug legen. Um zu beweisen, daß er nicht nur Haare auf den Zähnen, sondern auch auf der Brust hat, läßt er sich von Bären hetzen, von Stinktieren bespritzen, von allen Bergen kullern und in alle Schluchten stürzen. Dazu gibt’s Michael Bolton und eine Edel-Western-Blaskapelle auf die Ohren.

Ein sympathischer Familienspaß, in dem immer was los ist, aber auch alles seinen berechenbaren Platz hat. Bloß der Starttermin ist völlig deplaziert. Wer denkt im Oktober schon an Schlittenfahrt und Schneeballschlacht?

[ Christian Seichter ]

Lesezeichen:

Ersten Kommentar schreiben zur Rezension oder zum Film




* Pflichtfelder

Die Angabe eines Echtnamen ist nicht erforderlich: Spitznamen bzw. Nicknames sind erlaubt!

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht!

HTML nicht erlaubt.