Road To Perdition

Thomas Newman

Thomas Newman, das stilistische Enfant Terrible Hollywoods, ist kein Illustrator. Seine Arbeiten sind selten Spiegel des Offensichtlichen, sondern suchen nach dem in Bildern und Geschichten tief verborgenen Schatz: der Seele des Films. In ROAD TO PERDITION ist nicht die äußere Action Brennpunkt Newmans musikalischer Übersetzung, vielmehr klingt in jedem Titel ein zarter Hauch von wahrhafter Sehnsucht mit, ob nun in der bestimmenden Düsternis der Streicher oder der folkloristischen Bescheidenheit der Bag Pipes. Newman webt ein vielseitiges Netz aus Themen und Stimmungen, das sich erst am Ende in einer stillen Melodie befreit. Den Abschluß der CD bildet ein schlichtes Klavierduett, gespielt von Tom Hanks und Paul Newman. Ein ergreifender Ausklang.

[ Philipp J. Neumann ] Philipp fühlt sich inspiriert von CLUB DER TOTEN DICHTER, hat gelernt aus DAS SIEBENTE SIEGEL, ist gerührt von MAGNOLIA, hat sich wiedergefunden in THE SWEET HEREAFTER, wurde beinahe irr durch FARGO, ist für immer vernarrt in PONETTE und war schlicht plattgedrückt von DER HERR DER RINGE.

Label: Decca

Lesezeichen: