D 2023, 100 min
FSK 0
Verleih: DCM

Genre: Abenteuer, Kinderfilm

Darsteller: Lilit Serger, Momo Beier, Janine Kunze, Denis Moschitto

Regie: Mike Marzuk

Kinostart: 25.01.24

Noch keine Bewertung

Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Ein Herz für flugunfähige Seevögel

Der erste Film über die vier sehr unterschiedlichen Schwestern aus dem Hause Martini basiert auf der erfolgreichen Buchreihe von Dagmar H. Mueller. Zu Influencerin Tessa, der survivalgeprüften Malea, Kenny, die ständig mit ihrem unsichtbaren Silberfischchen spricht, und Livi, die denkt, sie wurde im Krankenhaus leider vertauscht, gesellt sich nun Paul.

Paul ist ein tanzender Pinguin, der von einem überdrehten Magier-Pärchen aus dem Zoo entführt wurde. Das begabte Tier soll den Magiern in Las Vegas endlich zu Durchbruch und großem Geld verhelfen. Aber Paul ist schlau und entkommt. Dabei landet er zielsicher in Livis Zimmer: der Rettungs-Entführungs-Ping-Pong, den es zu erleben gibt, ist damit in Gang gesetzt.

Paul ist nicht nur für das TikTok-Profil von Tessa und die raffgierigen Zauberer potentielles Zuschauerelixier, sondern auch für diesen Film von Regisseur Mike Marzuk – so kameratauglich süß watschelt er durch die Handlung. Der wohlstandsvernachlässigte Nachbarsjunge darf auch bei der Rettungsmission helfen und kommt endlich Livi näher. Livi dachte immer, alle stehen auf Tessa. Und während man sich noch fragt, wie sie denn darauf kommt, versöhnt sich Pfadfinderschwester Malea mal eben mit Tussi Tessa.

Denn das An-einem-Strang-Ziehen ist wichtig, Familie sowieso, Pinguine retten auch, dabei sollten Männer nicht ans Steuer gelassen werden, wenn irgendwer schnell wohin will. Und bei nachbarschaftlichen Zwistigkeiten kann gemeinsames Schlagersingen wahre Wunder bewirken. So weit, so na ja.

[ Susanne Kim ] Susanne mag Filme, in denen nicht viel passiert, man aber trotzdem durch Beobachten alles erfahren kann. Zum Beispiel GREY GARDENS von den Maysles-Brüdern: Mutter Edith und Tochter Edie leben in einem zugewucherten Haus auf Long Island, dazu unzählige Katzen und ein jugendlicher Hausfreund. Edies exzentrische Performances werden Susanne als Bild immer im Kopf bleiben ...

Die Chaosschwestern und Pinguin Paul ab heute im Kino in Leipzig