• Kinotipp der Woche

Walchensee Forever

Dokumentation | D 2020 | Regie: Janna Ji Wonders

Familiäres als brillantes Essay.

Kino in Leipzig: Aktuelle News und Tipps zum Kinoprogramm

  • News

Zum November-Dezember-PLAYER

[ 21.10.2021 ] Sie mögen die pointierten Komödien von Sönke Wortmann und freuen sich daher schon auf dessen Film CONTRA? Als Anhänger großer Sehnsuchtsdramen und brillanten Schauspielerkinos sind Sie schon auf das Spiel von Kate Winslet und Saoirse Ronan in AMMONITE gespannt? Als Bergman-Anhänger haben Sie längst vom topbesetzten Referenzfilm BERGMAN ISLAND gehört und fiebern nun dessen Start entgegen? Sie mögen große Künstlerbiographien im Kino und freuen sich daher schon auf das Brasch-Stück LIEBER THOMAS? Als Freund des französischen Kinos erwarten Sie die Starts von EIFFEL IN LOVE, DAS LAND MEINES VATERS und Leos Carax’ neuester Filmverrücktheit ANNETTE mit Vorfreude und wollen außerdem in diesem Jahr nun wirklich den 26. Französischen Filmtagen einen Besuch abstatten? Sie mögen die „Eberhofer“-Krimis von Rita Falk und sind umso neugieriger, wie ihr Ausflug ins tragikomische Fach mit der Kinoadaption HANNES glückte? Wenn Sie darüber hinaus wissen wollen, was die Leipziger Kinos in den kommenden neun Wochen alles auffahren, dann sollten Sie sich den neuen PLAYER schnappen, der ab nächsten Mittwoch wieder überall dort ausliegt, wo es schön ist ...


Viel Spaß im Kino wünscht
[ Michael Eckhardt ]

  • Ticker

[ 21.10.2021 ] dune präsentiert der cineStar am 23.10. nochmals als of

als polnisches omeu spielt das cineplex am 23.10. wesele

  • Ticker

[ 20.10.2021 ] regisseurin und protagonistin von walchensee forever besuchen am 22.10. die passage

die passage hat am 22.10. eine contra-preview inklusive einführung zu bieten

ein double aus venom 1+2 schnürt das cineplex am 22.10.

zu mit digimon adventure: last evolution kizuna im omu bittet das cineplex am 22.10., der cineStar ist mit der synchronisierten fassung am start

  • Ticker

[ 19.10.2021 ] keine zeit zu sterben hat der cineStar vom 21.10.-24.10. erneut als of

das cineplex bietet am 21.10. venom: let there be carnage als of

im rahmen der surffilmnacht behauptet die kinobar am 21.10.: girls can’t surf

nach oben

PLAYER Gewinnspiel vom 21.10.2021 bis 27.10.2021

Auch in dieser Woche gibt es etwas zu gewinnen:

In dieser Woche startet der neue Wes-Anderson-Film THE FRENCH DISPATCH in den Kinos. Gemeinsam mit Disney verlosen wir drei Fanpakete – bestehend aus Plakat, Tragetasche und Notizbuch.

Zum Gewinnspiel »

Letzte Woche fragten wir nach dem Titel des beeindruckenden Films von Tom Ford, in dem der SUPERNOVA-Star Colin Firth die Hauptrolle spielte. Richtig war A SINGLE MAN.

nach oben

Filmstart am 21.10.2021

  • Info

Cry Macho

Drama, Western | USA 2021 | Regie: Clint Eastwood

Clint Eastwood filmt immer noch!

  • Info

Genderation

Dokumentation, Schwul-Lesbisch | D 2021 | Regie: Monika Treut

Fortsetzung von GENDERNAUTS.

  • Info

Halloween Kills

Thriller, Killer | USA 2021 | Regie: David Gordon Green

Laurie Strode findet keine Ruhe.

  • Info

Moby Dick – Die Wahl der Kwal

Experimentalfilm, Musik, Literaturverfilmung | D 2021 | Regie: Wolfgang Krause Zwieback

Sehr spezielle Annäherung an den Roman.

  • Info

Ottolenghi und die Versuchungen von Versailles

Dokumentation | USA 2020 | Regie: Laura Gabbert

Ode an das Backen.

  • Info

The French Dispatch

Komödie | D/USA 2021 | Regie: Wes Anderson

Mit Stars vollgestopftes Kino.

  • Info

Venom: Let There Be Carnage

Comicverfilmung, Action, Fantasy | USA 2021 | Regie: Andy Serkis

Der böse Superheld muß wieder ran.

  • Rezension
  • Kinotipp der Woche

Walchensee Forever

Dokumentation | D 2020 | Regie: Janna Ji Wonders

Familiäres als brillantes Essay.

nach oben

Mehr

  • Ticker

[ 18.10.2021 ] beim queerBlick der passage gibt’s am 20.10. eine große freiheit-preview

zur electric cinema: kinowanderung bittet die schaubühne am 20.10.

erneut offeriert das regina am 20.10. venom: let there be carnage als preview, hier ist dann auch das cineplex dabei

  • Ticker

[ 17.10.2021 ] nach freistaat mittelpunkt folgt am 19.10. in der schaubühne ein regiegespräch

  • Ticker

[ 16.10.2021 ] am 18.10. findet in cineplex und regina the last duel in der of statt

  • Ticker

[ 15.10.2021 ] zu raffael gibt kunsthistorikerin kristin klemann am 17.10. in der passage eine einführung

„don carlo“ erklingt am 17.10. aus salzburg in der passage

in cineplex und cineStar lernen wir am 17.10. (erneut) toma kennen

résistance spielt das regina am 17.10. als of

beflügelt ist am 17.10. der sonntagsfilm um 5 im regina

  • Ticker

[ 14.10.2021 ] als preview ist am 16.10. im regina venom: let there be carnage zu sehen

  • News

Läuft!?

[ 14.10.2021 ] Kino läuft! Sagen die, die im neuen Bond waren und ansonsten nix mit dem Geschäft als solches zu tun haben. Bond läuft! Das wäre korrekter, denn das tut er wirklich, drei Millionen Zuschauer nach zwei Wochen Einsatz wären selbst in Friedenszeiten ein ordentliches Ergebnis. Übersehen wird von vielen leider nur, daß außer Bond eben nix so richtig läuft. 70% des gesamten Wochenend-Boxoffices sackte der Geheimagent ein, den kargen Rest teilten sich ganz bescheiden 49 weitere Filme ...

Will sagen: In diesen Tagen entpuppt sich das Kino als Ort singulärer Events, fast jeder, der sich für einen Filmabend vor großer Leinwand entscheidet, tut dies für den einen Film, über den dann alle reden. Ich will das nicht aufbauschen, auch nichts dramatisieren, aber, wenn man beobachtete, daß allein im Arthouse-Bereich seit Juli so fast alles floppte, wo nicht OSCAR draufstand, dann kriegt man zumindest eine Vermutung, wohin generell die Reise gehen könnte ...

Wer nicht zwingend mitreden muß, dafür aber echte Gefühle im Kino erleben mag, dem sei der Neustart SUPERNOVA empfohlen – wie Bond ebenfalls starbesetzt, wie Bond ebenfalls aufregend erzählt, wie Bond ebenfalls großes Kino, nur eben anders.

Viel Spaß im Kino wünscht
[ Michael Eckhardt ]

  • Ticker

[ 13.10.2021 ] eine special-horror-sneak überrascht fans am 15.10. im cineplex

im regina ist am 15.10. venom: let there be carnage als of-preview am start, der cineStar bevorzugt die synchronisierte variante

  • Ticker

[ 12.10.2021 ] das cineplex veranstaltet the last duel am 14.10. in der of

  • Ticker

[ 11.10.2021 ] ernesto che guevara porträtiert die passage am 13.10. mit diskussion bei freiem eintritt

am 13.10. trösten previews in cineplex und cineStar: es ist nur eine phase, hase

liam neeson kämpft sich am 13.10. durch eine the ice road-preview im cineplex

bei der schaubühne-kinowanderung geht's am 13.10. bei freiem eintritt um „klassiker des stummfilms“

zur ghosts-premiere gibt’s am 13.10. in der cinémathèque ein regiegespräch

  • Ticker

[ 10.10.2021 ] mit anschließender diskussion tritt die cinémathèque am 12.10. aus dem schatten

  • Ticker

[ 08.10.2021 ] den regisseur von dear future children begrüßt die passage am 10.10.

im cineStar lernen wir am 10.10. toma kennen

bei previews öffnet am 10.10. die schule der magischen tiere in cineplex, cineStar, passage und regina ihre pforten

im regina läuft titane am 10.10. als of

fabian oder der gang vor die hunde heißt am 10.10. der sonntagsfilm um 5 im regina

  • Ticker

[ 07.10.2021 ] aus der met erklingt am 9.10. im cineStar „boris godunow“

Ins Refugium

[ 07.10.2021 ] In Zeiten, in denen Vertuschungen und Lügen, Angstmache und Übertreibungen anhaltend Hochkonjunktur haben, ist man gut beraten, wenn man die Flucht ins Kino wagt. Es wäre sonst kaum auszuhalten ... Also, wenn man uns denn läßt, beispielsweise die Jüngeren unter uns, die nach aktuellem Stand beispielsweise in NRW und Berlin ausgerechnet in den nahenden Herbstferien vom Kinobesuch ausgeschlossen wären, weil da bereits Impfnachweise oder kostenpflichtige Tests gefordert werden ...

In vielen europäischen Staaten wehren sich jeden Tag Tausende gegen die fortwährend unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen, was aber ist davon bei uns in den öffentlich-rechtlichen Medien zu erfahren? Eben. Übrigens lehnen sich nicht nur in Europa Menschen auf, in Australien, in Südamerika, in den USA ... weltweit liefern sich sehr viele wehrhafte Menschen teils verzweifelte Kämpfe gegen die Polizei. Ich darf erinnern – verzweifelt kommt von Verzweiflung.

In Schweden wird der Impfstoff „Moderna“ bei unter Dreißigjährigen abgesetzt, weil er, wie all die anderen Impfstoffe ja auch, zu häufig für Herzmuskelentzündungen sorgt, und das bei einer Altersgruppe, die ohnehin ganz prima ohne Impfung ausgekommen wäre, da für sie das Virus selbst so gut wie nie lebensgefährlich werden kann. Ein Vorschlag der deutschen Impf-Aficionados um Lauterbach & Co, wie mit diesen fortan ungenutzten Impfstoffen umzugehen ist, wird sicher in Kürze folgen. Er wird mal wieder in Richtung „Spende für Afrika“ gehen, denn auch der Zynismus ist derzeit gut im Geschäft.

In solchen Zeiten also leben wir, als Gesellschaft sind wir daran nicht ganz unschuldig und setzten dem Ganzen kürzlich noch einen drauf, indem wir dafür stimmten, daß sich in Berlin aktuell ein neues Panikorchester findet, welches aber trotzdem aus alten Besen besteht. Wie die fegen, wissen wir eigentlich ... Eben deshalb empfiehlt es sich, wachsam, wehrhaft und kritisch zu bleiben, Stärkung können wir uns aktuell von sehr erfolgreichen Geheimagenten, titan-starken Superweibern und erinnernd von einst künstlerisch-politisch aktiven Straßensängerinnen holen. Im Refugium der Unbestechlichkeit – im Kino.

Bestmögliche Alltagsfluchten wünscht
[ Michael Eckhardt ]

  • Ticker

[ 06.10.2021 ] mit special drink zur kinokarte treffen wir am 8.10. in der passage the sparks brothers

den klassenkampf entfesselt die kinobar am 8.10.

  • Ticker

[ 05.10.2021 ] die passage koppelt am 7.10. caspar david friedrich: wanderer zwischen den welten mit einem filmgespräch

bei freiem eintritt und mit diskussion offeriert die passage am 7.10. das andere leben – kalter krieg und konterrevolution

im rahmen der leipziger tanztheaterwochen spielt das luru am 7.10. in zeit sprung

auch in der woche ab 7.10. ist keine zeit zu sterben als of zu sehen – über konkrete termine informiert die suche

im cineding folgt am 7.10. nach der vorführung von the last to leave are the cranes ein filmgespräch mit regisseurin und kameramann

  • Ticker

[ 04.10.2021 ] live-musik untermalt am 6.10. die uta-premiere in der passage in anwesenheit des regisseurs

  • Ticker

[ 03.10.2021 ] am 5.10. stellt das regie-duo im luru lievalleen vor

die kinobar kombiniert am 5.10. unser boden, unser erbe mit einem gespräch

  • Ticker

[ 02.10.2021 ] zur freaky-monday-preview von titane reicht die passage am 4.10. popcorn zur kinokarte

die „burg sneak“ im omu überrascht am 4.10. in der schauburg

  • Ticker

[ 01.10.2021 ] am 3.10. stellt der regisseur in der passage buschka entdeckt deutschland – zeig mir deinen osten vor

am 3.10. ist der produzent von mitgefühl in der passage zu gast; nach dem film folgt ein umtrunk

abseits des lebens steht am 3.10. der sonntagsfilm um 5 im regina

am 3.10. bietet die cinémathèque zur premiere von fortschritt im tal der ahnungslosen ein regiegespräch

  • Ticker

[ 30.09.2021 ] zu one word bietet das cineding am 2.10. ein filmgespräch

  • News

Keine Zeit zu erholen

[ 30.09.2021 ] Die zurückliegende Wahl zu beurteilen, lohnt kaum der Mühe. Das Ergebnis sieht genau so aus, wie es zu erwarten war, wenn so ziemlich alle Parteien eben die zweite, ach was, die dritte Garde ins ermüdende Rennen um politische Aufgaben in diesem Land schicken. Die Lage bleibt leider hoffnungslos ... Womit wir beim Kino sind. Groß sind die Erwartungen, die an den Start des neuen Bond geknüpft sind, sehr groß und ganz sicher zu groß. Denn zum einen berichten diejenigen, die ihn bereits sehen durften, daß der Film wohl ziemlich krude geriet, das jedoch muß ein Publikum ja erst mal für sich herausfinden. Vielmehr kann es aber ohnehin nicht den einen Film geben, der ein verkorkstes Rumpf-Kinojahr retten soll, das derart ausgebremste Kinogeschäft wird sich nicht durch einen einzigen Vielleicht-Blockbuster erholen können, mit richtig viel Glück bleiben nur Dellen ... Und die bescheidene Programm-Lücke bis zu Weihnachten soll der Superagent auch noch wuppen, denn erst dann werden irgendwie wieder potentielle Hochkaräter ins Spiel gebracht und zwar so ziemlich alle auf einmal ... Es bleibt anstrengend.

Trotz allem erfüllende Alltagsfluchten im Kino wünscht
[ Michael Eckhardt ]

  • Ticker

[ 29.09.2021 ] am 1.10. begrüßt das regina regisseur dietrich brüggemann zu

zu ivie wie ivie bietet die cinémathèque am 1.10. eine diskussion

  • Ticker

[ 28.09.2021 ] keine zeit zu sterben zeigen cineplex, cineStar und regina in der startwoche ab 30.9. täglich auch als of

in der nacht auf donnerstag (30.9.) haben cineplex und cineStar bei previews – auch in der of – keine zeit zu sterben

  • Ticker

[ 27.09.2021 ] am 29.9. lernen wir im queerBlick der passage beyto kennen

bei freiem eintritt und mit anschließender diskussion zeigt die passage am 29.9. die akte bnd – die waffengeschäfte deutscher reeder

  • Ticker

[ 26.09.2021 ] die schauburg begrüßt am 28.9. den regisseur von atomkraft forever

ted bundy: no man of god steht am 28.9. auf dem regina-programm

volljährige animefans freuen sich am 28.9. im cineplex auf twittering birds never fly: the clouds gather; der cineStar erweitert die sache zum boys love double feature: ein fremder am strand + twittering birds never fly: the clouds gather

am 28.9. folgt nach rückenwind – zukunft voraus in der cinémathèque eine diskussion mit der regisseurin und weiteren gästen

  • Ticker

[ 24.09.2021 ] in der passage-reihe „kunst trifft film“ blühen am 26.9. sonnenblumen

das regina präsentiert am 26.+27.9. dune nochmals in der of

am 26.9. ist der rausch der sonntagsfilm um 5 im regina

kleine kinofans sind am 26.9. in der schaubühne zum kostenlosen kinder-kino-workshop geladen

als russische of ist am 26.9. in cineplex und cineStar sovri mne pravdu zu sehen

bei familienpreviews läuft am 26.9. in cineplex, cineStar, passage und regina die pfefferkörner und der schatz der tiefsee

  • Ticker

[ 23.09.2021 ] das cineplex offeriert am 25.9. tesciowie im polnischen omeu

dune spielt das cineplex am 25.9. erneut in der of

  • News

Söhne ihrer Klasse

[ 23.09.2021 ] In einer Zeit, in der das Pandemiegeschehen eher ausklingt als zur Bedrohung von nationaler Tragweite zu taugen, wird die Propagandamaschine derart besessen geölt, daß man gar nicht anders kann, als zu vermuten, daß manche Politiker und deren Claqueure nun das letzte Fünkchen an Moral und Verstand verloren haben, und daß wir als Gesellschaft vielleicht doch auf ewig gedemütigt, gespalten und gebrochen werden sollen. Noch immer lassen sich „Journalisten“, die sich um das Ansehen ihres Berufes keinen Deut zu scheren scheinen, von der Politik einspannen, so las ich kürzlich einen anrührenden Artikel in einer Kölner Tageszeitung über den BioNtech-Gründer Ugur Sahin. Für diesen Bericht hatte man dessen alte Mathematiklehrerin Gisela Seulen, pardon, ausgegraben, die sich, Überraschung, nicht nur an einen blitzgescheiten kleinen Kerl mit leuchtenden Augen erinnerte, sondern auch daran, daß der kleine Ugur seine Mitschüler stets kollegial abschreiben ließ. Potzblitz, ein Ernst Thälmann der Impfindustrie! Herzerweichend.

Im Ernst: Da dirigiert ein Unternehmer der Politik das Impfgeschehen, empfiehlt bestimmt ganz uneigennützig, dafür dann aber doch sehr beharrlich eine dritte Impfdosis, bereichert sich milliardenschwer am Steuerzahler anhand einer unverhältnismäßig aufgebauschten Pandemie, noch dazu mit einem Mittel, das in einer Art Notzulassung auf den Markt geworfen wurde. Und dafür gibt es Lehrerlob und allerhand offizielle Auszeichnungen. Es läuft manches schräg in diesem Land ...

Der Zynismus in der Politik scheint in diesen Tagen komplett entfesselt, ich möchte das nicht uferlos ausführen, es reicht einfach ein Zitat von Erwin Rüddel, der für die CDU als Vorsitzender im Gesundheitsausschuß hockt. Und der es draufhat, ohne jedes Gewissen mit einem einzigen Satz blutjungen Menschen und der natürlichen Reifung ihres für ein ganzes Leben lang unverzichtbaren Immunsystems in die Karre zu fahren: „Wenn Kinder ab fünf Jahren ihre Impfchance hatten, dann muß wieder alles normal laufen.“

Mit Hochachtung hingegen ist auf Kollegen wie Tobias Riegel zu schauen, der seine Arbeit noch ernst nimmt und in einem bemerkenswerten, eben nicht lügnerischen, sondern der Wahrheit verpflichteten Text das theoretische Potential einer inszenierten, mindestens aber unverhältnismäßig aufgebauschten Pandemie untersucht, in dem er Haltungen und Äußerungen führender Medien, Politiker und Virologen im Rahmen der Schweinegrippe (2009) mit denen aus aktueller Lage akribisch vergleicht. Jeder von uns, dem noch an Verhältnismäßigkeit und Wahrheit gelegen ist, sollte sich die Mühe der umfassenden, dabei hochspannenden Lektüre machen. Ein Wiedersehen im Damals und Heute mit teils identischen Brandbeschleunigern sei schon mal versprochen. Für Interessierte: https://www.nachdenkseiten.de/?p=76074

Und zu diesem endlosen, kauderwelschen und würdelosen 2G-/3G-Gezerre vielleicht auch nur so viel an dieser Stelle: Wir alle, Zuschauer und Gäste, Kinobetreiber und Hoteliers, Kulturmacher und Gastronomen – es ist allein an uns, ob wir Anstand, Maß und Verhältnismäßigkeit vielleicht letzte Chancen geben und unabhängig vom, in Kürze ohnehin durch neue, erfahrungsgemäß mal wieder durch nichts belegte Maßnahmen torpedierten wirtschaftlichen Eigennutz geschlossen Ungehorsam üben.

Beglückende Alltagsfluchten im Kino wünscht
[ Michael Eckhardt ]

  • Ticker

[ 22.09.2021 ] zu kurzfilmen vom seanaps festival lädt das open air kino in der spinnerei am 24.+25.9.

  • Ticker

[ 21.09.2021 ] bei freiem eintritt und inklusive gespräch mit dem filmteam verkündet die schaubühne am 23.9.: wir sind jetzt hier

der konzertfilm „oasis – knebworth 1996“ interessiert am 23.9. fans der band im cineStar

in der woche ab 23.9. spielt der cineStar dune fast täglich auch als of – über konkrete zeiten informiert die suche

die ersten beiden folgen der zweiten staffel von „lol – last one laughing“ gibt’s am 23.9. in cineplex und cineStar

am 23.9. bittet das cineplex wieder zu dune in der of

nach oben