D 2021, 93 min
FSK 16
Verleih: Salzgeber

Genre: Drama, Liebe, Schwul-Lesbisch

Darsteller: Katharina Behrens, Adam Hoya

Regie: Henrika Kull

Kinostart: 09.09.21

Noch keine Bewertung

Glück

Arbeitsklimatischer Traumort Puff?

Ein Berliner Bordell. Sascha, freundlich und beliebt, verrichtet seit langen Jahren Körperdienste, vielleicht auch vor der alltäglichen Realität flüchtend: Ihr quasi unbekannter Sohn wächst beim Vater auf, dem aktuellen Lover begegnet sie kühl. Und erblüht erst, als eine Neue eintrifft, Maria. Stark, autark. Zunächst keimt Zuneigung, dann folgen Probleme und Ängste, Verletzungen … 

Das will im Rahmen einer zwar reizvoll sprunghaft, inhaltlich aber ziemlich konventionell erzählten Liebesgeschichte Sexarbeit vom Stigma befreien, ihr Normalität und Emanzipation anheften. Sehr okay. Aber deswegen fast einen Anwerbefilm für künftige Prostituierte drehen? Schauen wir hin: Hier hocken die Damen unter ausnahmslos netten Kolleginnen beim gratis Softgetränk im Aufenthalts- oder Raucherraum, die gluckige Puffmutter flattert familiär stimmend vorbei, super Klima. Und die Kunden – schwärm! Gut, neulich wurde einer leicht grob, doch sonst alles echt höfliches, oft zugewandtes Mannsvolk! Das, wenn es beim Dreier besoffen einschläft, anschließend zwecks Entschuldigung Rosen schickt! Besonders attraktive und lendentechnisch begabte Klienten bieten zu privater Fortführung ihre Nummern an, praktisch eine Win-Win-Situation! Worauf wartest Du, bewirb Dich, verstärke unser Freudenhaus!

Titelgebende Glücksgefühle kommen so beim Zusehen kaum auf, sogar die ohne falsche Scham präsentierten Sexszenen langweilen ob leerlauffüllender Häufigkeit irgendwann. Erinnerungswürdig bleibt lediglich, nicht nur im Vergleich zu Adam Hoyas alias Eva Collés aufs Grobe beschränkten Talents, Katharina „Sascha” Behrens, die spielt, als wäre sie in ihrem ganzen Leben durch Dreck und Mist gekrochen.

[ Frank Blessin ] Frank mag Trash, Grenzgängerisches und Filme, in denen gar nicht viel passiert, weil menschliche Befindlichkeiten Thema sind. Russ Meyer steht deshalb fast so hoch im Kurs wie Krzysztof Kieslowski. Frank kann außerdem GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN mitsprechen und wird IM GLASKÄFIG nie vergessen ...

Glück ab heute im Kino in Leipzig