Originaltitel: TOTEM

NL/Luxemburg/D 2023, 97 min
FSK 6
Verleih: Farbfilm

Genre: Abenteuer, Fantasy, Kinderfilm

Darsteller: Amani Jean Philippe, Ole van Hoogdalem, Lies Visschedijk

Regie: Sander Burger

Kinostart: 06.06.24

Noch keine Bewertung

Mein Totemtier & ich

Suche mit Stachelschwein

Eigentlich läuft für die 11jährige Ama alles super: Sie trainiert begeistert für einen anstehenden Schwimmwettbewerb, in der Schule ist sie gut, und in ihrem Klassenkameraden Thijs hat sie einen verläßlichen Freund. Nur bei der Angabe ihrer Adresse ist Ama auffallend zurückhaltend. Schließlich leben ihre aus dem Senegal stammenden Eltern illegal in Rotterdam. Doch für das Mädchen besteht kein Zweifel: Sie ist Niederländerin, auch wenn ihre Papiere etwas anderes sagen mögen. Leider sehen das die Polizisten anders, die eines Tages vor der Tür der vierköpfigen Familie stehen. Ama selbst entkommt durch einen Zufall.

Nun irrt sie ohne Handy durch die Straßen der Hafenstadt auf der Suche nach ihrem Vater, welcher ebenfalls nicht verhaftet wurde. In dieser schwierigen Situation bemerkt Ama erst allmählich, daß sie doch nicht ganz allein ist: Ein riesiges, gutmütiges Stachelschwein hat sich ihr angeschlossen. Als ihr persönliches Totemtier begleitet es sie auf der Suche nach ihrer Familie und ihrem Platz in der Welt.

Komplexe Themen wie illegale Migration, drohende Abschiebung und die Frage nach den eigenen Wurzeln in einem Kinderfilm? Kann das gutgehen? Es kann – und das ganz ohne pädagogischen Zeigefinger oder übertriebene Rührseligkeit, wie Sander Burgers Film belegt. Die Niederländer haben schon oft bewiesen, daß sie ein Händchen für Geschichten haben, die ihr junges Publikum nicht unterschätzen und denen auch die großen Zuschauer gern folgen. Dazu kommt noch eine Prise Phantastik, und fertig ist ein Kinderfilm, der sich wohltuend von der Masse der Produktionen für diese Altersgruppe abhebt.

[ Dörthe Gromes ]

Mein Totemtier & ich ab heute im Kino in Leipzig