Originaltitel: OPERATION FORTUNE: RUSE DE GUERRE

USA/China 2022, 114 min
FSK 16
Verleih: Leonine

Genre: Action, Thriller

Darsteller: Jason Statham, Hugh Grant, Josh Hartnett

Regie: Guy Ritchie

Kinostart: 05.01.23

1 Bewertung

Operation Fortune

Sitzt, trifft, scheppert

Es kann wirklich nur einen geben, um dem Topagenten die Heulsusigkeit auszutreiben, der angestrengten Action wieder einen Hauch Trash-Appeal beizumengen und damit für wesentlich höheren Unterhaltungswert zu sorgen. Und eigentlich kann er auch gleich seinen Stammbuddy Jason Statham für die Hauptrolle mitbringen: Guy Ritchie. Keine Ahnung, warum da noch keiner draufkam, aber Ritchie sollte dringend 007 übernehmen, es kann keiner besser.

Das zeigt auch OPERATION FORTUNE, ein großartig, wie aus dem Ärmelchen geschüttelter, oft nahe am Sinnfreien balancierender, aber immer entspannt-scheppernder und brüllkomischer Action-Klopper, dem kein Quatsch zu groß und keine Reinigungsaktion zu martialisch ist. Und die besseren Sprüche als Bond hat Orson Fortune allemal. Handlung ist relativ wurscht, es geht wohl um einen zu vereitelnden Waffendeal, die Strippen zieht der Lebemann Greg Simmonds, der schwärmt zwischen tuntenhaft und großväterlich für den Hollywood-Beau Danny Francesco. Der schlicht gestrickte Mime wird von Fortune also eingespannt, und die Ukrainer waren auch hier schon nicht zu unterschätzen ...

Das sieht wie immer bei Ritchie super aus, die Anzüge sitzen perfekt, Statham ist faust- und waffensicher wie eh und je, die eher magere Geschichte wird in Raffinesse erzählt, aufgehübscht mit einem Blick auf die Soft Skills eines Topagenten, wozu die Liebe zu Spitzenweinen zählt. Das As im Ärmel aber ist die Besetzung Hugh Grants. Der krempelt sein RomCom-Schlawiner-Image gehörig um, spielt Simmonds zwischen gerissen und deppert, furchteinflößend und lächerlich. Großartig!

[ Michael Eckhardt ] Michael mag Filme, denen man das schlagende Herz seiner Macher auch ansieht. Daher sind unter den Filmemachern seine Favoriten Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, François Ozon, Patrice Leconte, Luis Buñuel, John Waters, François Truffaut, Pier Paolo Pasolini, Ingmar Bergman. Er mag aber auch Woody Allen, Michael Haneke, Hans Christian Schmid, Larry Clark, Gus Van Sant, Andreas Dresen, Tim Burton und Claude Chabrol ...
Bei den Darstellern stehen ganz weit oben in Michaels Gunst: Romy Schneider, Julianne Moore, Penélope Cruz, Gerard Depardieu, Kate Winslet, Jean Gabin, Valeria Bruni-Tedeschi, Vincent Cassel, Margherita Buy, Catherine Deneuve, Isabelle Huppert ...
Eine große Leidenschaft hat Michael außerdem und ganz allgemein für den französischen Film.

Operation Fortune ab heute im Kino in Leipzig